Deutschlands größte Spendenplattform

Bitte aktualisiere Deinen Browser

Wir wollen die Welt mit Dir zusammen besser machen. Dafür brauchen wir einen Browser, der aktuelle Internet-Technologien unterstützt. Leider ist Dein Browser veraltet und kann betterplace.org nur fehlerhaft darstellen.

So einfach geht das Update: Bitte besuche browsehappy.com und wähle einen der modernen Browser, die dort vorgestellt werden.

Viele Grüße aus Berlin, Dein betterplace.org-Team

Anbau einer Kranken-und Quarantänestation im Tierheim Treuen

Treuen, Deutschland

Anbau einer Kranken-und Quarantänestation im Tierheim Treuen

Fill 100x100 default

Tierheim Treuen, Mehr Platz für die Katz`, Anbau einer Kranken- und Quarantänestation

K. Slogsnat von Tierschutzverein Treuen und Umgebung e.V.Nachricht schreiben

"Mehr Platz für die Katz` " 
Der Tierschutzverein Treuen braucht dringend Unterstützung ! 
Unser Verein kümmert sich um in Not geratene Tiere, indem wir sie in unser Tierheim aufnehmen, falls notwendig veterinärmedizinisch versorgen, mit viel Aufwand und Herzblut aufpäppeln und gesundpflegen und, wenn möglich, in ein gutes neues Zuhause weitervermitteln. Außerdem werden frei lebende Katzenpopulationen kastriert und betreut. Dies alles geschieht ausschließlich mit ehrenamtlichen Helfern, da unsere knappen finanziellen Mittel vollständig für die Betreuung und Versorgung der Tiere benötigt und verwendet werden. 
Ein lange gehegter Wunsch und dringende Notwendigkeit sollen Realität werden: Die Errichtung einer Kranken- und Quarantänestation sowie die Erweiterung und Verbesserung der Unterbringungsmöglichkeiten für Katzen und Kleintiere. Von der Verwirklichung dieses Vorhabens hängt die weitere Existenz unseres Tierheimes ab, da dringend erforderliche Instandhaltungs- und Umgestaltungsmaßnahmen in der maroden Altbausubstanz erst in Angriff genommen werden können, wenn genügend Raum für die Unterbringung der Tiere während der Bauarbeiten existiert. Da die Anzahl der aufzunehmenden Katzen in den letzten Jahren ständig gestiegen ist, ist unser Tierheim permanent stark überbelegt - mit all` den negativen Folgen. Das Projekt wurde mit viel Herzblut und Engagement vorbereitet und beantragte Fördermittel wurden zwar nunmehr bewilligt, jedoch steht das Vorhaben auf der Kippe, da es einerseits starke Kostensteigerungen seit der Antragstellung gab und zum anderen unvorhergesehene Kosten durch einen schwierigen Baugrund entstehen. Außerdem konnten die geforderten Eigenmittel trotz aller Bemühungen noch nicht ganz aufgebracht werden.

Hilf mit, das Projekt zu verbreiten