Deutschlands größte Spendenplattform

Bitte aktualisiere deinen Browser

Wir wollen die Welt mit dir zusammen besser machen. Dafür brauchen wir einen Browser, der aktuelle Internet-Technologien unterstützt. Leider ist dein Browser veraltet und kann betterplace.org nur fehlerhaft darstellen.

So einfach geht das Update: Bitte besuche browsehappy.com und wähle einen der modernen Browser, die dort vorgestellt werden.

Viele Grüße aus Berlin, dein betterplace.org-Team

Spenden für den Bau der neuen urologischen Station in Wenchi, Ghana

Fill 100x100 bp1542917695 20

Verbesserung der stationären medizinischen Versorgung in der urologischen Abteilung des Wenchi Methodist Krankenhauses. Die Zielgruppen sind urologische Patienten und das Personal des Methodisten Krankenhauses in Wenchi/Brong Ahafo Region, Ghana.

K. Abrefa-Busia von Ghana Community Niederbayern e.V.Nachricht schreiben

Das Wenchi Methodist Krankenhaus ist die zentrale medizinische Einrichtung für ein Einzugsgebiet für etwa 100.000 Menschen mit insgesamt 100 Betten und 29 Betten in der urologischen Abteilung. In der Urologie werden sowohl ambulante ärztliche Untersuchengen und Behandlung durchgeführt, als auch chirurgische Eingriffe vorgenommen. 
Seit der Einführung eines Krankenversicherungssystems, haben Ghanaer mit Ihrer Krankenversicherungskarte (NHIS ID) leichteren Zugang zur ärztlichen Versorgung. Dadurch hat sich die Zahl der Patienten in Wenchi stetig erhöht. Da sich auch ein ghanaischer Facharzt im Krankenhaus arbeitet, neben nur zwei anderen in der gesamten Region, hat sich die Qualität des urologischen Angebots verbessert, was auch zu einer ständig wachsenden Zahl von Patienten führt, weil sie dem Arzt vertzrauen. Die bestehenden Kapazitäten können den Andrag kaum mehr decken.
Die Zustände in der bisherigen urologischen Station des Methodist-Krankenhauses sind unerträglich, weil sie maßlos überfüllt ist. Viele Patienten müssen auf dem Boden schlafen. In Ghana ist es üblich, dass ein Saal gleichzeitig als Behandlungs-und Schlafraum dient. Es ist stickig und viel zu heiß, der Ventilator funktioniert nicht mehr. In den Trockenzeit in Ghana kann es in Wenchi über 40 Grad im Schatten haben- in der überfüllten Station sind es oft noch mehr. Das hilft den Patienten nicht dabei, gesund zu werden, genauso wenig wie die mangelnde Hygiene. Da alle im selben Raum liegen, infizieren sich die Kranken gegenseitig. Oft werden sie frühzeitig entlassen, weil sonst kein Platz für neue Patientenist.
In dem neuen Gebäude ist nicht nür mehr Platz - es sollen auch bessere Hygienebedingungen und Klimatisierung herrechen.
Ein Erweiterungsbau in der Urologie hat viele Effekte: 
• Entlastung des gesamten Krankenhausbetriebs, da die Patienten besser verteilt werden können.
• Sinkende Mortalitätsraten: 
- Die hygienischen Verhältnisse verbessern sich und damit sinkt die Gefahr von Krankenhausinfektionen. 
- Bessere Heilungsentwicklung, weil die Krankenhausaufenthaltsqualtiät der Patienten sich durch eine bessere Belüftung vor allem in der heißen Trockenzeit verbessert
- Mehr Patienten können versorgt werden.
- Eine verbesserte Nachversorgung nach einem chirurgischen Eingriff, durch die Möglichkeit einer verlängerten stationären Betreuung.
• Verbesserte Arbeitsbedingungen für das Personal stärkt die Professionalität auch in einer ländlichen Region und verhindert Abwanderung in die Großstädte

Hilf mit, das Projekt zu verbreiten

Dieses Projekt wird auch unterstützt über

Client banner 620x140