Bitte aktualisiere Deinen Browser

Wir wollen die Welt mit Dir zusammen besser machen. Dafür brauchen wir einen Browser, der aktuelle Internet-Technologien unterstützt. Leider ist Dein Browser veraltet und kann betterplace.org nur fehlerhaft darstellen.

So einfach geht das Update: Bitte besuche browsehappy.com und wähle einen der modernen Browser, die dort vorgestellt werden.

Viele Grüße aus Berlin, Dein betterplace.org-Team

Katzen-(Tier)-Schutz: unterstütze den Verein Hände für Pfoten e.V.

Hemmingen, Deutschland

Katzen-(Tier)-Schutz: unterstütze den Verein Hände für Pfoten e.V.

Fill 100x100 original bewerbungsfoto

Hände für Pfoten e.V. wurde 2007 gegründet und wird ausschließlich durch Ehrenamtlichkeit getragen. Der Verein betreibt eine tierheimähnliche Einrichtung (v.a. für Katzen) und ist als gemeinnützig anerkannt; Spenden sind also steuerlich absetzbar!

T. Neumann von Hände für Pfoten e.V.Nachricht schreiben

Der Verein Hände für Pfoten wurde 2007 gegründet und hat seinen Sitz in Hemmingen (südlich von Hannover). Der Verein betreibt aktiven Katzen-(Tier)-Schutz, ist im Vereinsregister eingetragen und als gemeinnützig anerkannt; Spenden sind folglich steuerlich absetzbar! Der Verein Hände für Pfoten arbeitet nicht in Konkurrenz zu anderen Tierschutzvereinen, sondern strebt ein „Miteinander“ zum Wohle der Tiere an.

Praktischer und konstruktiver Tierschutz ist das Bestreben. Hauptschwerpunkt ist die Beratung und vor allem Hilfestellung bei der Katzenhaltung, sowohl für Katzenhalter mit Problemen als auch für werdende „Dosenöffner“. Außerdem werden Kastrationsaktionen durchgeführt. In Not geratene Tiere finden unter der Berücksichtigung der vorhandenen Möglichkeiten in der sogenannten tierheimähnlichen Einrichtung ein vorübergehendes Zuhause. Frau Küster, die 1. Vorsitzende des Vereins, ist ausgebildete Tierpflegerin und die Einrichtung ist vom Veterinäramt ordnungsgemäß abgenommen. Die Tiere kommen nach ihrer Ankunft in die Quarantänestation, wo sie tiermedizinisch versorgt werden (kastriert, tätowiert oder gechipt, geimpft, entwurmt und entfloht). Danach erfolgt die Unterbringung im familiären, häuslichen Bereich in Kleingruppen. Ab diesem Zeitpunkt kann eine Vermittlung erfolgen.

Alle Vorstandsmitglieder sind voll berufstätig und arbeiten im Ehrenamt! Die praktische Tierschutzarbeit wird von Familie Küster geleistet. Hierzu zählen: Telefonbereitschaft, Tierversorgung, Infostände, Vermittlungsgespräche, Problemberatung beim Besitzer vor Ort, Tierarztfahrten, das Abholen von Tieren in Not, das Überbringen der vermittelten Tiere ins neue Heim und die Futter- und Streubeschaffung.

Der Verein führt Kleinaktionen und Seminare mit kleinen und großen Tierschutzfreunden durch. Zum Beispiel werden Nistkästen, Igelhäuser und Insektenhotels gebaut, Katzenspielzeug selbst hergestellt und es gibt diverse Vorträge (z.B. ein Telepathie Seminar oder einen Erste-Hilfe-Kurs). Die drei Großveranstaltungen vor Ort (Osterbasar, Sommerfest und Weihnachtsmarkt) dienen der Finanzierung der Tierschutzarbeit; denn der Verein Hände für Pfoten finanziert sich ausschließlich durch Spenden und Mitgliedsbeiträge. An regelmäßigen Helfertagen haben Interessierte die Möglichkeit, die Vereinsarbeit näher kennen zu lernen und sich selbst tatkräftig einzubringen.