Deutschlands größte Spendenplattform

Bitte aktualisiere Deinen Browser

Wir wollen die Welt mit Dir zusammen besser machen. Dafür brauchen wir einen Browser, der aktuelle Internet-Technologien unterstützt. Leider ist Dein Browser veraltet und kann betterplace.org nur fehlerhaft darstellen.

So einfach geht das Update: Bitte besuche browsehappy.com und wähle einen der modernen Browser, die dort vorgestellt werden.

Viele Grüße aus Berlin, Dein betterplace.org-Team

Beendet Hip-Hop Kurse für Flüchtlinge!

Fill 100x100 default

Kinder und Jugendliche der Flüchtlingsunterkunft Berzeliusstraße in Hamburg können verschiedene Sparten der Hip- Hop Kultur austesten und in einem Training von sechs Monaten vertiefen.

M. Krüger von Til Schweiger FoundationNachricht schreiben

Kinder und Jugendliche in der Flüchtlingsunterkunft Berzeliusstraße in Hamburg können sich ab September in verschiedenen Hip-Hop Kursen ausprobieren.

Durchgeführt wird das Projekt von der HipHop Academy Hamburg, die seit 2007 jugendliche Talente zwischen 13 und 25 Jahren- und zunehmend auch jüngere Kinder- in verschiedenen Sparten der Hip-Hop Kultur, wie Breakdance, Rap und Beatbox, fördert. Die Academy engagiert Künstler aus der Hip-Hop- Szene, die in Billstedt seit Jahren mit Kursteilnehmern unterschiedlichster Herkunft arbeiten. In den Kursen haben die Kids die Möglichkeit, sich mit ihrer aktuellen Lebenssituation, biografischen Erfahrungen oder auch ihre Fluchterlebnisse zu reflektieren.

Mit einer Auftaktveranstaltung lernen die Kinder und Jugendlichen die Trainer kennen und können anschließend in zwei Workshops in die verschiedenen Hip-Hop Sparten rein schnuppern und ihre Skills testen. Anschließend können sie in der Disziplin, die ihnen am meisten Spaß macht, für sechs Monate ihre Fähigkeiten vertiefen. Ein tolles Integrationsprojekt!

Foto: Daniel Nide

Hilf mit, das Projekt zu verbreiten

Dieses Projekt wird auch unterstützt über

Client banner 620x140