Ökologischer Agrotourismus in Belarus

Ein Hilfsprojekt von „ECEAT Deutschland e.V.“ (M. Baerens) in Minsk, Weißrussland

0 % finanziert

M. Baerens (verantwortlich)

M. Baerens
Das hier vorgestellte Projekt soll nachhaltige Formen des ländlichen Tourismus, die Stärkung des lokalen Projektpartners BACE und die Vernetzung der „Gesellschaftlichen Räte für Agrotourismus“ in Belarus fördern.
Es dient auch der weiteren Entwicklung des touristischen Unternehmertums in Belarus. Nebeneffekte sind in diesem Zusammenhang auch die die Förderung des Umwelt- und Naturschutzes und die Schaffung von regionalen Wirtschaftskreisläufen. Die Einkommenssituation im ländlichen Raum in Belarus soll durch mehr Touristen aus dem In- und Ausland verbessert werden.
Durch die landesweite Vernetzung der „Gesellschaftlichen Räte für Agrotourismus“ wird das zivilgesellschaftliche Engagement im Zusammenhang mit dem Agenda 21-Prozess unterstützt.
Durch intensive Beratung soll der Projektpartner BACE in Belarus zu verstärkter eigenständiger und professioneller Arbeit befähigt werden, damit diese Verbandsarbeit künftig auch finanziell unabhängig von Förderprogrammen durchgeführt werden kann. Ziel ist es auch, BACE in Fragen der Zertifizierung und Qualitätssicherung in ländlichen Unterkünften und in Zusammenarbeit mit dem europäischen ECEAT-Netzwerk weiter zu stärken. Das soll auch zu einer besseren Qualität im Landtourismus in Belarus führen.
Das hier beantragte Projekt fördert die Professionalität zivilgesellschaftlicher Akteure (Mitarbeiter und Mitglieder von BACE, Mitglieder der „Gesellschaftlichen Räte für Agrotourismus“).
Gleichzeitig entwickelt und baut es die Kooperation von staatlichen und zivilgesellschaftlichen Akteuren (soziale Partnerschaft) in Belarus aus.
Gestärkt wird durch die Tätigkeit der gesellschaftlichen Räte die bürgerschaftliche Eigenverantwortlichkeit und der Partizipation an politischen Entscheidungsprozessen, insbesondere regionaler Ebene. Die im Projekt geplante Vernetzung der regionalen Räte ist ein Modellprojekt für ähnliche überregionale Vernetzungen von Multiplikatoren im Agenda 21-Prozess in Belarus.
Es erfolgt weiterhin eine zielgruppengenaue Unterstützung von BACE – des Netzwerkes zentraler Akteure im Landtourismus in Belarus. Hierbei handelt es sich um einen - im Förderprogramm besonders zu unterstützenden - nichtstaatlichen Interessenverband.
Durch die Einbindung von BACE in das ECEAT-International-Netzwerk kommt es auch zur im Förderprogramm gewünschten Einbeziehung belarussischer Akteure in wichtige europäische Dialogprozesse im Bereich Landtourismus.
Mit dem Projekt wird ein deutlicher Impuls zur Förderung von privater Initiative gesetzt, was in diesem ansonsten komplett staatlich kontrollierten und gesteuerten Land nicht immer einfach ist.

Weiter informieren:

Ort: Minsk, Weißrussland

Weiterlesen

Informationen zum Projekt:

Fragen an M. Baerens (verantwortlich):

Fragen & Antworten werden geladen …