Deutschlands größte Spendenplattform

Bitte aktualisiere deinen Browser

Wir wollen die Welt mit dir zusammen besser machen. Dafür brauchen wir einen Browser, der aktuelle Internet-Technologien unterstützt. Leider ist dein Browser veraltet und kann betterplace.org nur fehlerhaft darstellen.

So einfach geht das Update: Bitte besuche browsehappy.com und wähle einen der modernen Browser, die dort vorgestellt werden.

Viele Grüße aus Berlin, dein betterplace.org-Team

1 / 4

Der Nürnberger KulturRucksack für Grundschulen

Kinder haben ein Recht auf Kultur – unabhängig vom Einkommen der Eltern! Seit 2009 nehmen jährlich 1.500 Drittklässler am "KulturRucksack" teil. Sie erleben Kunst und werden in Workshops aktiv. Helfen Sie mit, dieses Projekt zu erhalten!

C. Blöss von Theater Mummpitz e.V.Nachricht schreiben

Kinder haben ein Recht auf Kultur und Bildung – und zwar unabhängig vom Einkommen der Eltern! Das ist die Idee hinter dem KulturRucksack.
Unser Kinder-Kultur-Programm begleitet in diesem Schuljahr wieder über 1.500 Kinder aus 18 Grund- und Förderschulen in die bunte Nürnberger Kulturlandschaft. Schulen aus sozial benachteiligten Stadtteilen liegen dabei besonders in unserem Fokus. Mehr Infos gibt es hier.
Damit unser Herzensprojekt auch über das 11. Jahr hinaus weiter bestehen kann, brauchen wir Unterstützung – jeder Betrag wird uns helfen, jede finanzierte Klasse zählt! Seien Sie dabei!

Der Inhalt des Rucksacks

Theater, Museums, Konzert, Ausstellung, Lesung, Tanz - diese Kulturausflüge werden sinnvoll ergänzt durch pädagogische Angebote, die in direkten Bezug zu den besuchten Veranstaltungen stehen und in dem die Schüler das Erlebte verarbeiten und vertiefen können. Es gibt in jedem Schuljahr vier unterschiedliche Kulturausflüge und vier vertiefende pädagogische Workshops.
Für die Kinder ist es eine große und nachhaltige Bereicherung, indem sie Kunst und Kultur erleben und sich selbst aktiv mit den unterschiedlichen Kunstformen beschäftigen dürfen.

Schuljahr 2019/20
Vier Kulturausflüge: Tanztheater in der Tafelhalle, ein Kinderkonzert in der Staatsoper, eine Theateraufführung im Theater Mummpitz sowie einen Ausstellungsbesuch des Neuen Museums, des Turm der Sinne oder des Germanischen Nationalmuseums. Für die meisten Kinder ist es der allererste Kontakt mit Theater, der erste Besuch im Opernhaus … oft der erste Zugang zu Kunst und Kultur überhaupt.  
Vier begleitende Workshops: Wo sitzt nochmal die erste Geige? Wie erzählt man eine Geschichte nur mit Tanz? Oder nur mit Pinselstrichen? Und was braucht das Theater, um Theater zu sein? Die Antworten darauf gibt es in den speziellen pädagogischen Workshops, in denen die Drittklässler*innen sich selbst kreativ austoben dürfen und alles Erlebte und Gesehene nochmals vertiefen können.



Dieses Projekt wird auch unterstützt über