Bitte aktualisiere Deinen Browser

Wir wollen die Welt mit Dir zusammen besser machen. Dafür brauchen wir einen Browser, der aktuelle Internet-Technologien unterstützt. Leider ist Dein Browser veraltet und kann betterplace.org nur fehlerhaft darstellen.

So einfach geht das Update: Bitte besuche browsehappy.com und wähle einen der modernen Browser, die dort vorgestellt werden.

Viele Grüße aus Berlin, Dein betterplace.org-Team

Solar50Plus Solaranlagen für die Kinder Nepals

Pokhara, Nepal

Solar50Plus Solaranlagen für die Kinder Nepals

Fill 100x100 1468747609 420825 449055131800304 172080199 n

Nepal Solaranlagen Licht Schule Kinder Hilfe Stromausfälle Bildung Armut Solar50Plus

D. Aßmann von Nepalhelpinghands e.V.Nachricht schreiben

Solar50plus steht für 50 Solaranlagen und mehr, mit denen wir den Familien in Nepal ermöglichen, während der Stromausfallzeiten am Abend, normales Licht zum Lernen zu haben. In Nepal gibt es "jeden" Tag stundenweise tagsüber und am Abend keinen Strom. Gerade am Abend, wenn die Kinder aus der Schule gekommen sind und noch lernen wollen oder müssen, ist kein Strom vorhanden. Eine Besserung ist für die nächsten Jahre nicht abzusehen. Eine für die Verhältnisse vor Ort passende Solaranlage, mit der wir ausreichend Licht erzeugen können, kostet 130 Euro. Um diesen Preis, inklusive Lieferung, zu erzielen, müssen wir mindestens 50 Solaranlagen kaufen. Daher haben Bhadra und ich unser erstes gemeinsames Projekt Solar 50plus ins Leben gerufen. Das durchschnittliche Jahreseinkommen in Nepal liegt bei 500 Euro, wobei dies auf viele Familien nicht zutrifft und diese noch weniger als diese durchschnittliche Summe zur Verfügung haben. Die Anlagen werden von Bhadra und seinen Helfern vor Ort installiert und er weißt die Familien in den Umgang und die Wartung ein. Wir haben uns daher für einen Händler vor Ort entschieden, der die Geräte für uns importiert, um bei technischen Fragen und der Installation einen Ansprechpartner und Helfer direkt am Ort zu haben. Ich selbst werde mindestens einmal im Jahr (das nächste Treffen ist im September 2016) vor Ort sein, um mitzuhelfen und mich über die Lage zu informieren.

Die lange Winterzeit erfordert ein schnelles Handeln, daher zählt jeder Euro.

Wir sagen schon jetzt DANKE und Namaste an alle Spender für das Gelingen unseres Projekts Solar 50plus.