Deutschlands größte Spendenplattform

Bitte aktualisiere deinen Browser

Wir wollen die Welt mit dir zusammen besser machen. Dafür brauchen wir einen Browser, der aktuelle Internet-Technologien unterstützt. Leider ist dein Browser veraltet und kann betterplace.org nur fehlerhaft darstellen.

So einfach geht das Update: Bitte besuche browsehappy.com und wähle einen der modernen Browser, die dort vorgestellt werden.

Viele Grüße aus Berlin, dein betterplace.org-Team

Besser leben mit der HIV-Infektion: Forschung für Frauen zugänglich machen!

Fill 100x100 1467396494 2016 07 01 19.21.14

Frauen, die mit HIV leben, wollen auch vom medizinischen Fortschritt erfahren und profitieren. Dafür beteiligt sich das Netzwerk Frauen und Aids an wissenschaftlichen Kongressen, z.B. mit Info-Ständen. Spenden an die GSSG helfen uns dabei.

S. Salifou-Karegwa von GSSG für das Netzwerk Frauen und AidsNachricht schreiben

Frauen mit HIV leben in Deutschland meist vereinzelt, isoliert und oft mit der Angst vor Ausgrenzung und Stigma. Dagegen treten wir, das bundesweite Netzwerk Frauen und Aids, schon seit 1992 an. Wir vernetzen Frauen im Kontext von HIV, wir stärken uns gegenseitig und wir engagieren uns mit vielfältigen Aktionen.

Um vom medizinischen Fortschritt profitieren zu können, beteiligen wir uns auch an medizinischen und anderen Fachkongressen. Am liebsten mit einem eigenen Info-Stand. Wo wir über unsere Arbeit informieren und mit Fachleuten ins Gespräch kommen können.

Unser nächster Kongress soll der Deutsche STI-Kongress (Sexually Transmitted Infections) im Roten Rathaus in Berlin sein. Vom 07.07.-09.07.2016 sind wir am Stand U02 zu finden.

Die Kosten für diesen Stand betragen rund 1000 Euro. Den Standplatz bekommen wir meist kostenfrei und den Standdienst sowie den Auf- und Abbau leisten wir Frauen ehrenamtlich. Aber sobald wir Tisch und Stuhl benötigen, geht die Rechenmaschine an.

Erfahrungen haben wir schon auf dem DÖAK (Deutsch-Österreichischen-Aids-Kongress) 2015 in Düsseldorf und auf dem MüHAT (Münchner Aids und Hepatitis-Tage) 2016 in München-Unterschleißheim sammeln können.

Wir benötigen Deine Unterstützung, damit wir mehr für Frauen mit HIV in Deutschland erreichen können! Um ihnen aus ihrer Isolation zu helfen, damit sie ein Leben ohne Angst vor Ausgrenzung führen können.

Seit 1992 kämpfen wir, positive, negative, nicht getestete und Frauen aus dem Arbeitskontext HIV, für die Rechte von Frauen die mit HIV leben. Menschlich und politisch!

Mehr Informationen findest du auf unserer Webseite www.netzwerkfrauenundaids.de und auf den "Netzwerk-Treffen", die dreimal im Jahr statt finden und durch die DAH (Deutsche Aids Hilfe) organisiert und finanziert werden. Die Treffen sind ein geschützter Raum, in dem jede positive Frau ihre Sorgen und Ängste teilen kann, ohne verurteilt zu werden.

Hilf mit, das Projekt zu verbreiten

Dieses Projekt wird auch unterstützt über

Client banner 620x140