Deutschlands größte Spendenplattform

Bitte aktualisiere Deinen Browser

Wir wollen die Welt mit Dir zusammen besser machen. Dafür brauchen wir einen Browser, der aktuelle Internet-Technologien unterstützt. Leider ist Dein Browser veraltet und kann betterplace.org nur fehlerhaft darstellen.

So einfach geht das Update: Bitte besuche browsehappy.com und wähle einen der modernen Browser, die dort vorgestellt werden.

Viele Grüße aus Berlin, Dein betterplace.org-Team

Volkskrankheit Bluthochdruck - multidisziplinär für Ihre Gesundheit

Köln, Deutschland

Volkskrankheit Bluthochdruck - multidisziplinär für Ihre Gesundheit

Fill 100x100 1467292345 emblem okt07 rgb jpg

Optimierung von multidisziplinären Behandlungsstrategien der Volkskrankheit Bluthochdruck.

E. Kretschmann-Kandel von Förderverein Herzzentrum Köln e.V. Nachricht schreiben

In Deutschland leiden etwa 35 Millionen Menschen an Bluthochdruck. Allein in Köln sind davon schätzungsweise eine halbe Million Menschen betroffen. Ein hoher Blutdruck wird meist von den Betroffenen nicht bemerkt bzw. vielen Patientinnen und Patienten ist ihre Erkrankung nicht bewusst. Auch zeigt sich, dass medikamentös behandelter Bluthochdruck oftmals nicht ausreichend gesenkt wird. Insbesondere der schwer einstellbare Bluthochdruck stellt für die behandelnden Mediziner eine Herausforderung dar.

Um den betroffenen Patientinnen und Patienten im Hinblick auf die Komplexität ihrer Erkrankung multidisziplinär in Diagnostik und Therapie gerecht zu werden, wurde im Jahr 2015 von der Uniklinik Köln gemeinsam mit der Deutschen Sporthochschule Köln das Universitäre Hypertoniezentrum Köln gegründet, mit dem Ziel, ein Kompetenzzentrum von überregionaler Bedeutung für die umfassende und interdisziplinäre Behandlung mit Bluthochdruck in Köln zu etablieren.
Spezialisten aus mehreren Fachgebieten arbeiten hier Hand in Hand als Partner auch mit den niedergelassenen Kollegen an der Behandlung der Ursachen und Folgen dieser Erkrankung. Neben modernen Therapien mit Medikamenten oder interventionellen Verfahren werden insbesondere in Kooperation mit der Deutschen Sporthochschule Köln nachhaltig, auf dem wichtigen Gebiet der nicht-medikamentösen Therapie, individuelle Konzepte zur Umsetzung von Lebensstil-Modifikationen mit den Schwerpunkten auf Bewegung und Ernährung im Kampf gegen den hohen Blutdruck entwickelt. Diese Betreuung der Patientinnen und Patienten stellt damit ein wesentliches Alleinstellungsmerkmal des Zentrums in der Köln-Bonner-Region dar.

Für den nächsten Schritt, der wissenschaftlichen Auswertung als essentielle Basis für eine weitere Optimierung der Behandlungsmaßnahmen, aber auch zur Entwicklung frühzeitiger Präventionsstrategien gegen Bluthochdruck, benötigt das Zentrum eine wissenschaftliche Mitarbeiterin/ einen wissenschaftlichen Mitarbeiter mit einem Finanzierungsbedarf von Mitteln in Höhe von insgesamt 65.650,64 EUR über die Laufzeit von 12 Monaten.
Da keine eigenen Gelder zur Verfügung stehen, traten die Verantwortlichen des Universitären Hypertoniezentrums Kölns mit der Bitte auf Finanzierung dieser Mittel auf den Förderverein und die Stiftung des Kölner Herzzentrums zu.

Die Realisierung des Projektes ist somit nur über den Förderverein und/oder die Stiftung denkbar und wird erst durch die großherzige Unterstützung „Dritter“, durch Spenden, Zuwendungen und Mitgliedsbeiträge von privaten Personen und Firmen und aus den ausschüttungsfähigen Erträgen aus der Stiftungsfamilie Kölner Herzzentrum möglich.
Bitte helfen Sie mit! Sie können Zukunft und Leben schenken!

Hilf mit, das Projekt zu verbreiten

Dieses Projekt wird auch unterstützt über

Client banner 620x140