Bitte aktualisiere Deinen Browser

Wir wollen die Welt mit Dir zusammen besser machen. Dafür brauchen wir einen Browser, der aktuelle Internet-Technologien unterstützt. Leider ist Dein Browser veraltet und kann betterplace.org nur fehlerhaft darstellen.

So einfach geht das Update: Bitte besuche browsehappy.com und wähle einen der modernen Browser, die dort vorgestellt werden.

Viele Grüße aus Berlin, Dein betterplace.org-Team

Schöne Mode, faire Arbeit, starke Frauen!

Bangalore, Indien

Schöne Mode, faire Arbeit, starke Frauen!

Fill 100x100 bp1493226427 how to fair fashion  c  femnet  2

Schöne Mode, faire Arbeit, starke Frauen! FEMNET unterstützt Näherinnen in Indien und Bangladesch. Unsere Partner helfen den Frauen durch juristischen Beistand, organisieren Proteste, Kampagnen und Demonstrationen sowie Trainings und Beratungen.

Birgit Z. von FEMNET e.V.Nachricht schreiben

Kennen Sie Ihre Rechte?

Ob Kündigungsschutz, Mutterschutz oder Lohnfortzahlung im Krankheitsfall – wir kennen unsere Rechte und können sie einklagen.

Viele Arbeiterinnen in Indien und Bangladesch kennen ihre Rechte nicht – und haben keine Mittel, um sich auf einen langwierigen und kostspieligen Rechtsstreit einzulassen. Dabei stehen die Chancen auf einen positiven Ausgang nicht einmal schlecht.

Bei dem letzten Besuch unserer Vorstandsvorsitzenden in Bangladesch beklagten die Gewerkschafterinnen von NGWF, dass sich die schwierige Lage der Arbeiterinnen in den Bekleidungsfabriken noch nicht verbessert habe. Die Frauen nähen oft bis zu zwölf Stunden am Tag Hemden, Hosen und Röcke für westliche Kleidermarken wie H&M oder Primark. Sie sind der Willkür ihrer Arbeitgeber meist schutzlos ausgeliefert: Unregelmäßige oder unvollständige Auszahlung der Gehälter, mangelnde Entschädigung bei Arbeitsunfällen oder fristlose Kündigung sind keine Einzelfälle.

Nur der unermüdlichen Arbeit lokaler NGOs und Gewerkschaften ist es zu verdanken, dass die Arbeiterinnen persönlliche und juristische Hilfe bekommen und sich nicht aufgeben. Zu solchen NGOs gehören CIVIDEP, NGWF, Munnade und READ – unsere Partnerorganisationen in Indien und Bangladesch, deren Arbeit wir mit Spenden für unseren Solidaritätsfonds unterstützen.

Mit den Spenden, die wir in Deutschland sammeln, unterstützen unsere Partnerorganisationen in Bangladesch und Indien Arbeiterinnen bei Rechtsstreitigkeiten, führen Trainings durch und organisieren Aufklärungskampagnen. Eine Schulung für Arbeiterinnen einer Fabrik kostet beispielsweise rund 4.000 Euro.

Für diese Arbeit brauchen wir Deine Hilfe! Dein Beitrag für unseren Solidaritätsfonds* ermöglicht rasche und unbürokratische Hilfe direkt vor Ort.

Spende für den Solidaritätsfonds!

*Spenden an den Solidaritätsfonds gehen zu 90% an unsere Partnerorganisationen. Die restlichen 10% nutzen wir zur Deckung unserer Kosten rund um die Projektabwicklung. 

Dieses Projekt wird auch unterstützt über

Client banner 620x140