Deutschlands größte Spendenplattform

Bitte aktualisiere Deinen Browser

Wir wollen die Welt mit Dir zusammen besser machen. Dafür brauchen wir einen Browser, der aktuelle Internet-Technologien unterstützt. Leider ist Dein Browser veraltet und kann betterplace.org nur fehlerhaft darstellen.

So einfach geht das Update: Bitte besuche browsehappy.com und wähle einen der modernen Browser, die dort vorgestellt werden.

Viele Grüße aus Berlin, Dein betterplace.org-Team

Spende für Loui, Französische Bulldogge in Not!

Bokelholm, Deutschland

Spende für Loui, Französische Bulldogge in Not!

Fill 100x100 default

Bitte helft uns, Loui zu retten! Es gibt für ihn doch noch so viel zu erleben!

A. Turowski von Angels Knautschnasen-Hilfe e.V.Nachricht schreiben

Wir sind in Deutschland der erste Verein, der es, in Absprache mit dem zuständigen Finanzamt, zu seinem satzungsgemäßen Zweck gemacht hat, Tieren, deren Halter in finanzieller Not sind, zu helfen. Und zwar Deutschlandweit und nicht nur regional.

In Deutschland gibt es bereits für vieles Unterstützung vom Staat. Doch die Haltung von Haustieren ist und bleibt ein Luxus, für den, auch im Notfall, keine Unterstützung vorgesehen ist.

Doch die Bedeutung des eigenen Haustieres wird vielfach unterschätzt. Gerade Hund und Katze sind nicht nur einfach Haustiere. Sie sind für viele Menschen vollwertige Familienmitglieder. Sozialpartner, Kindersatz, Seelenschmeichler. Welche Bedeutung und welch positiven Einfluss ein Haustier z.B. für die Gesundung von depressiven Menschen hat, ist vielfach durch Studien belegt. Erkrankt nun das Tier aber unerwartet und schwer, ist die Katastrophe programmiert.

Für den Normalverdiener oder auch noch in Ausbildung befindliche Menschen sind eine schwere Erkrankung des Tieres ein existenzbedrohendes finanzielles Drama. Und gerade z.B. für Rentner oder seit langem arbeitslose sind die Tiere oft noch der einzige Lebensinhalt oder sie ersetzen sogar Familie und Freunde vollständig. Das bisschen Geld, welches der Mensch zum Leben hat, wird zum größten Teil für den geliebten Vierbeiner ausgegeben und dennoch reicht es oft nur für so Grundlegendes wie die tägliche Nahrung.

Was aber, wenn die kleine Knautschnase nun schwer krank wird? Die emotionale Katastrophe, die eine dann drohende Abgabe des Tieres an das Tierheim oder gar Einschläferung, nur weil die finanziellen Mittel zur Behandlung fehlen, nach sich zieht, ist unvorstellbar. Für viele Menschen in unserer Gesellschaft sind die Tierarztrechnungen bei ernsthafter Krankheit des Tieres nicht mehr finanzierbar.

Hier wollen wir helfen!

Wir übernehmen dann, soweit uns selbst finanziell möglich, die Kosten für Untersuchungen, Behandlungen, Operationen, Medikamente oder auch Physiotherapien. Wir versuchen unserem Patenkind alle Behandlungen zukommen zu lassen, die bei der Gesundung oder Linderung helfen und unterstützen. Darüber hinaus bieten wir dem Tierhalter die psychische Unterstützung einer großen Gemeinschaft und bieten Rechtsberatung oder auch Hilfe bei der Suche nach Spezialisten an.

Momentan haben wir einen ganz akuten Fall...

Unserem kleinen Sorgenkind Loui geht es gar nicht gut!
Die Hitze macht ihm wahnsinnig zu schaffen und er schläft fast nur noch. Bewegung ist ihm kaum noch möglich. Jeder Schritt ist für ihn Hochleistungssport und momentan kann er essen, was er will, er setzt einfach nicht an... sämtliche Energie wird für die pure Lebenserhaltung benötigt.
Wir machen uns größte Sorgen um ihn!
Wenn ihr noch etwas erübrigen könnt, bitte, bitte spendet für ihn! Er benötigt seine Atem-OP wirklich dringend. Er kämpft wortwörtlich momentan um sein Leben.

Bitte helft uns, ihn zu retten! Es gibt für ihn doch noch so viel zu erleben!

Hilf mit, das Projekt zu verbreiten