Deutschlands größte Spendenplattform

Bitte aktualisiere Deinen Browser

Wir wollen die Welt mit Dir zusammen besser machen. Dafür brauchen wir einen Browser, der aktuelle Internet-Technologien unterstützt. Leider ist Dein Browser veraltet und kann betterplace.org nur fehlerhaft darstellen.

So einfach geht das Update: Bitte besuche browsehappy.com und wähle einen der modernen Browser, die dort vorgestellt werden.

Viele Grüße aus Berlin, Dein betterplace.org-Team

Tischkicker für das selbstverwaltete Stadtteilzentrum Gasparitsch

Fill 100x100 default

Das selbstverwaltete Stadtteilzentrum Gasparitsch möchte einen Tischkicker haben, um den sozialen Aspekt unseres Stadtteilzentrums zu stärken und mehr als Anlaufpunkt - u.a. für Jugendliche - im Stadtviertel wahrgenommen zu werden.

S. Kienzle von Verein für kulturelle und soziale Eigeninitiative Nachricht schreiben

Wir möchten für unser selbstverwaltetes Stadtteilzentrum Gasparitsch einen Tischkicker haben, um den sozialen Aspekt unseres Stadtteilzentrums zu stärken. Mit einem Tischkicker, so denken wir, haben viele Leute noch mehr Spaß Zeit bei uns zu verbringen und unser Stadtteilzentrum wird attraktiver - auch für die Jugendlichen im Stadtviertel, in dem es kaum andere Möglichkeiten zum Zeitvertreib gibt.

Da wir unabhängig sind und uns ausschließlich über Spenden finanzieren ist eine Anschaffung in der Größenordnung nicht ohne weiteres zu leisten, aber wenn sich viele beteiligen und jeder etwas dazu beiträgt, dann profitieren alle davon.

----
Das selbstverwaltete Stadtteilzentrum Gasparitsch ist ein unabhängiger kultureller, politischer und sozialer Raum, in dem abseits von kommerziellen Angeboten alle Menschen einen Platz finden und diesen mitgestalten können. Von der Hausaufgabenbetreuung über Bastelangebote und Essen bis hin zu politischen Veranstaltungen werden die Räumlichkeiten genutzt.

Das Gasparitsch finanziert sich ausschließlich durch den Betrieb und die Mitglieder des Trägervereins. Nur durch die Beteiligung Vieler ist der Fortbestand des Zentrums nachhaltig gesichert. Unser Motto ist hierbei: Je mehr sich beteiligen, desto mehr ist möglich.

Hilf mit, das Projekt zu verbreiten