Deutschlands größte Spendenplattform

Bitte aktualisiere deinen Browser

Wir wollen die Welt mit dir zusammen besser machen. Dafür brauchen wir einen Browser, der aktuelle Internet-Technologien unterstützt. Leider ist dein Browser veraltet und kann betterplace.org nur fehlerhaft darstellen.

So einfach geht das Update: Bitte besuche browsehappy.com und wähle einen der modernen Browser, die dort vorgestellt werden.

Viele Grüße aus Berlin, dein betterplace.org-Team

Spenden für "Amigas al Sur" - Bedürftigen helfen in Cádiz, Spanien

Fill 100x100 bp1480351347 img 20161119 114518

.

J. Kostner von DRK in Hessen Volunta gGmbHNachricht schreiben

Hallo!

Ich heiße Julian Kostner, bin 18 Jahre alt und komme aus Nauheim. Vor Kurzem schloss ich die Schule mit dem allgemeinen Abitur ab, womit sich mir viele neue Möglichkeiten eröffnen. Ich habe mich letztlich dazu entschieden, im September für ein Jahr nach Spanien in die Provinzhauptstadt Cádiz zu reisen, um mich dort sozial zu engagieren.
Nach meiner Konfirmation begann ich in der Kirche ehrenamtlich als sogenannter "Teamer" zu arbeiten. Ich half beim Gestalten der Konfirmationsstunden, organisierte Ausflüge und war bei vielen Festlichkeiten dabei, um beim Aufbau oder beim Verkauf auszuhelfen.
Das Zusammenarbeiten mit vielen verschiedenen Menschen und der Zusammenhalt in der Gemeinschaft haben mir die Motivation gegeben, mich weiter sozial zu engagieren.
Eines meiner Leistungsfächer in der Schule war Spanisch. Das ist unter anderem der Grund dafür, dass mich die spanische Kultur und die Sprache so faszinieren.
Soziale Arbeit in Spanien schien mir die perfekte Kombination aus beiden Leidenschaften zu sein, weshalb ich mich für das soziale Hilfsprojekt "Amigas al Sur" entschieden habe.

Was?
"Amigas al Sur" ist eine Nachbarschaftsinitiative, die sich zur Aufgabe gemacht hat, bedürftigen Erwachsenen, Familien und Kindern das Nötigste zum Leben zu gewährleisten. So werden beispielsweise jeden Tag Mahlzeiten ausgegeben, sowie Kleider und Spielzeug bereitgestellt, welche zuvor gespendet wurden.

Wo?
In Cádiz. Die Provinshauptstadt liegt im Süden Spaniens und zählt etwa 120.000 Einwohner.

Warum?
Zum einen möchte ich durch meine soziale Arbeit Menschen helfen, die es am Nötigsten haben, zum anderen will ich mich auf sozialer und persölicher Ebene weiterentwickeln und viele wichtige Erfahrungen im Umgang mit den verschiedensten Menschen sammeln. Außerdem reizen mich die spanische Kultur und das dortige Leben sehr.

Wie?
Meine Teilnahme am Projekt "Amigas al Sur" hat die Organisation Volunta als Träger des Freiwilligendienstes möglich gemacht.

Spenden?
Die Förderung der Projekte werden teilweise vom Staat übernommen. Sie fallen je nach Projekt etwas höher oder niedriger aus. Bei meinem Projekt in Spanien werden neben der staatlichen Förderung etwa 250€ im Monat benötigt, um es einerseits in die Tat umzusetzen, andererseits aber auch, um nachfolgenden Freiwilligen gleiche Chancen auf eine solche soziale Arbeit im Ausland gewährleisten zu können.

Ich möchte mich herzlich für Deine/Ihre Aufmerksamkeit bedanken und würde mich sehr über eine Spende freuen!

Hilf mit, das Projekt zu verbreiten