Deutschlands größte Spendenplattform

Bitte aktualisiere Deinen Browser

Wir wollen die Welt mit Dir zusammen besser machen. Dafür brauchen wir einen Browser, der aktuelle Internet-Technologien unterstützt. Leider ist Dein Browser veraltet und kann betterplace.org nur fehlerhaft darstellen.

So einfach geht das Update: Bitte besuche browsehappy.com und wähle einen der modernen Browser, die dort vorgestellt werden.

Viele Grüße aus Berlin, Dein betterplace.org-Team

"Zeit für Neues - Wir bauen um",

Fill 100x100 1467378314 tablet 017

Neubau für mehrfach behinderte Mitbürger in der Christopherus - Gemeinschaft, 79400 Kandern, Glashütte 1, Telefon:07626/91510

D. Dubiel von Christophorus - StiftungNachricht schreiben

Sie leben in schöne Häusern, in denen sie sich sicher und geborgen fühlen. Leider erfüllen diese nicht mehr den Anforderungen der geänderten Landesheimbauverordnung. Denn nach dieser, sind künftig nur noch Einzelzimmer zulässig. Bis 2019 muss diese Verordnung von der Einrichtung umgesetzt werden.. Wenn ihr das nicht gelingt, werden deren Bewohner auf verschiedene Heime verteilt. Sie verlieren dadurch ihre Heimat, ihre Freunde und ihre Geborgenheit.
Die alten Häuser umzubauen ist teurer als neue zu bauen. Ausserdem sollen Aufgrund von neuen Förderrichtlinien in Zukunft auch Wohn- und Werkstattgebäude getrennt werden. So müssen und wollen sie neue Wohnhäuser bauen.
Einen grossen Anteil der Eigenfinanzierungsmitteln für den Neubau hat die Einrichtung schon zusammen, der Rest muss noch über Spenden finanziert werden.
Die Spenden gehen direkt auf das Konto der Christophorus Stiftung. Du findest sie auf der Internetseite
www.christophorus-gemeinschaft.de/christophorus_stiftung/ueber_die_stiftung.html
Daher bitten ich Euch: herzlich: "Helft mit, das Geld zusammen zu tragen. Jeder Penny zählt."
Natürlich bekommt Ihr für Eure Spende eine Spendenquittung.
Ich werbe für die Werksiedlung St. Christoph oder auch Christopherus - Gemeinschaft e.V. in
79400 Kandern. Glashütte 1.
Es ist ein Wohn - und Arbeitsort für Menschen mit einer oder mehrfacher Behinderung und liegt eingebettet in einer lieblichen hügeligen Landschaft, umgeben von Wiesen und Wäldern. Es liegt am Fusse des Hochschwarzwaldes und wird von den Tagestouristen gerne durchwandert.
Ich arbeite dort seit 5 Jahren als Betreuerin im Wohnbereich und bin begeistert, welche Lebensfreude, ja Lebenszufriedenheit die Menschen dort ausstrahlen. Sie freuen sich schon darauf, wenn in ihren alten Wohnräumen Ferienwohnungen eingerichtet werden, so dass ihre Verwandten und Freunde, die weiter weg wohnen, dort Ferien machen können. Ein Cafe und ein Streichelzoo sollen auch entstehen Hier machen sie sich Gedanken, wie sie ihre Gäste verwöhnen können. Die einen schwärmen von den Kuchen und Torten, die sie den Gästen kredenzen, und die anderen überlegen welche Getränke sie servieren werden.Verschiedene Kaffees und Tees dürfen auf keinen Fall fehlen und für die Kinder soll es Kakao, warme Honigmilch und Limonade geben.Für die grösseren gibt es natürlich auch Cola, schwärmen die zukünftigen Gastgeber.
Der Neubau ermöglicht eine Öffnung nach aussen und somit neue Entwicklungsperspektiven für die Werksiedler.
Dafür setze ich mich ein, dafür sammele ich Spenden. Bitte mach auch Du mit. Mehr Auskünfte über die Christopherus - Gemeinschaft. findest Du auf.
unserer Internetseite
www.christophorus-gemeinschaft.de/werksiedlung_kandern.html

Herzliche Grüsse

Doris Dubiel

Hilf mit, das Projekt zu verbreiten