Deutschlands größte Spendenplattform

Bitte aktualisiere Deinen Browser

Wir wollen die Welt mit Dir zusammen besser machen. Dafür brauchen wir einen Browser, der aktuelle Internet-Technologien unterstützt. Leider ist Dein Browser veraltet und kann betterplace.org nur fehlerhaft darstellen.

So einfach geht das Update: Bitte besuche browsehappy.com und wähle einen der modernen Browser, die dort vorgestellt werden.

Viele Grüße aus Berlin, Dein betterplace.org-Team

Stifte Frieden für jüdische und arabische Kinder in Israel!

Fill 100x100 default

Friedenspädagogik und Gewaltprävention in einer der konfliktreichsten Regionen der Welt: hilf mit und sei dabei! Für die Kinder, für die Jugendlichen, für den Frieden!

M. Hartmann von Freunde der internalen Begegnungen mit IsraelNachricht schreiben

"The planet does not need more successful people.
The planet desperately needs more peacemakers, healers, restorers, storytellers and lovers of all kinds" - Dalai Lama

Helfen Sie mit, dass jüdische und arabische Kinder in Israel in friedlicheren Verhältnissen aufwachsen können:

"SOS Gewalt - Das Zentrum für Friedenspädagogik in Israel" wurde gegründet, um an jüdischen und arabischen Schulen Gewalt zu reduzieren und Klassenzimmer gemeinsam mit den Kindern zu einem sicheren und fördernden Umfeld zu machen.
Gerade jetzt - gerade in Israel, wo Krieg, Gewalt und Entfermdung zum Alltag gehören - ist die Arbeit von so großer Wichtigkeit.

Unsere Ziele:

• Reduktion von Gewalt und Entfremdung durch Stärkung von Zugehörigkeit und Rücksicht innerhalb der Klasse; Stärkung von SchülerInnen verschiedener Herkunft, sodass sie selbst aktiv in der Gewaltreduktion werden können.
• Die soziale Realität von Kindern positiv verändern – innerhalb der Klasse und für jede/n SchülerIn persönlich. Leid verringern und Schaffung eines positiven Klassenklimas (Sicherheit, Wertschätzung). Wachstum und Empathie an Schulen fördern und somit die israelische Gesellschaft als Ganzes beeinflussen.
• Qualifizierung von LehrerInnen und pädagogischen Fachkräften für einen effektiven Umgang mit Gewalt. Veränderung der nationalen Vorgehensweise bezüglich Gewalt an Schulen: Empowerment und innovative neue Methoden anstelle von strengen Vorgehensweisen und Strafen.

Wie arbeiten wir?

• 2-bis 3-Tage-Workshops an...
... jüdischen und arabischen Grundschulen/ Highschools
... an Brennpunktschulen
... Schulen für Sonderpädagogik
• Workshops zu virtueller Gewalt
• Eltern-Kind-Tage

Unsere Methode „Matzmichim“:

Das Wort „Matzmichim“ (hebräisch= „wachsen lassen/sich entwickeln“) wurde als Name für die Methode von SOS Gewalt mit dem Anliegen gewählt, Kinder wachsen zu lassen, damit sie selbst für andere Kinder „starkmachend“ sein können. Dabei nutzen wir unser selbst entwickeltes Konzept, das "Growing Children-Modell". Wir möchten damit die Eigenschaften von Kindern hervorheben, die das Klassenklima positiv beeinflussen – denn wir sind überzeugt: jedes Kind hat Lebensbereiche, in denen es diese positiven Eigenschaften zeigt und für andere „starkmachend“ sein kann.
Den Wert dieser Unterstützung schätzen zu lernen und erkennen in welchen Bereichen des Zusammenlebens die eigenen Stärken liegen, wo jeder und jede individuell andere stark macht, kann das Klima einer ganzen Schulklasse, der Familie und der Gesellschaft verändern.

Unser Erfolg:

Die Befragung der teilnehmenden LehrerInnen durch das größte Forschungsinstitut Israels (TNS) zeigt den nachhaltigen Erfolg unserer Arbeit:
• 78% der LehrerInnen geben an, dass die SchülerInnen nach dem Workshop verständnisvoller und rücksichtsvoller miteinander umgehen.
• 63% der LehrerInnen gaben an, dass es nach Ende des Workshops langfristig zu weniger
Fällen von Gewalt und Aggression unter den SchülerInnen kommt.

Hilf mit, das Projekt zu verbreiten