Hilfe für Familien der Betroffenen in den Heimatländern

Ein Hilfsprojekt von „Mission Freedom e.V.“ (G. Wentland) in Hamburg, Deutschland

Jetzt spenden
Deine Spende ist steuerlich absetzbar

G. Wentland (verantwortlich)

G. Wentland
MISSION FREEDOM kümmert sich auch um die bedrohten Familien im Heimatland der Betroffenen. Wir möchten verhindern, dass die Töchter ebenfalls in den Menschenhandel geraten und sich zwangsprostituieren.

Die Familien leben oft mit der Großmutter, die mit ihrer kargen Rente ein wenig Nahrung besorgt und fast kein Geld für Schule und Ausbildung hat. Hier reagieren wir sofort und unterstützen diese Kinder und Großmütter! Sie brauchen Nahrung, Kleidung, Medizin, Schulausbildungen und zeitnah eine Ausbildung für eine zukünftige Beschäftigung. Die Summe kann je nach Größe der Familie zwischen € 300- €500 pro Monat sein. Dazu kommen Reisekosten für die Mütter, die ihre Familie besuchen wollen. Oft sind sie zu gefährdet, als dass sie dauerhaft in der Heimat leben können. Noch werden sie von den Zuhältern und Menschenhändlern gesucht!

Weiter informieren:

Ort: Hamburg, Deutschland

Fragen & Antworten werden geladen …