Ein Fußballfeld für die Grundschule Adelebsen

Ein Hilfsprojekt von „Förderverein Grundschule Adelebsen e.V.“ (A. Ströbele) in Adelebsen, Deutschland

100 % finanziert

A. Ströbele (verantwortlich)

A. Ströbele
Die 240 Schülerinnen und Schüler unserer Grundschule haben ihren Schulhof unter die Lupe genommen und dabei bewertet, was ihnen am Schulgelände gefällt und was sie stört. Sie haben ihre Wünsche geäußert und diese nach Wichtigkeit geordnet.

Die Einrichtung eines abgegrenzten Fußballplatzes fanden sehr viele Kinder am wichtigsten, auch die, die selbst nicht Fußball spielen. Bisher wird mitten auf dem asphaltierten Schulhof gekickt, auf dem sich aber alle Kinder mit den unterschiedlichsten Interessen aufhalten. Da das Fußballspiel viel Raum einnimmt, kommt es häufig zu Konflikten mit Kindern, die anderen Aktivitäten nachgehen wollen.

Der Förderverein der Schule plant nun auf einer ehemaligen Aschenbahn am Rande des Schulhofs die Einrichtung eines abgegrenzten Fußballfeldes mit Kunstrasen und festen Toren. Da das Schulgelände am Hang liegt ist zusätzlich an drei Seiten ein Ballfangnetz erforderlich.

Aus den Mitgliedsbeiträgen der über 100 Fördervereinsmitglieder und bereits erhaltenen Spenden, insbesondere von unseren örtlichen Banken, können wir die Kosten für das Ballfangnetz in Höhe von 5.210 € finanzieren, so dass es in den Osterferien aufgestellt werden kann.
Der Kunstrasen soll in den Sommerferien ausgerollt werden, so dass das Projekt pünktlich zum neuen Schuljahr abgeschlossen ist. Dafür brauchen wir Ihre finanzielle Unterstützung!

Bewegungsmöglichkeiten und weniger Konflikte auf dem Schulhof tragen zu einer Verbesserung des Schulklimas bei. Davon profitieren alle Kinder und auch das Lehrerkollegium und die Eltern.

Weiter informieren:

Ort: Adelebsen, Deutschland

Weiterlesen

Informationen zum Projekt:

Fragen an A. Ströbele (verantwortlich):

Fragen & Antworten werden geladen …