Deutschlands größte Spendenplattform

Bitte aktualisiere Deinen Browser

Wir wollen die Welt mit Dir zusammen besser machen. Dafür brauchen wir einen Browser, der aktuelle Internet-Technologien unterstützt. Leider ist Dein Browser veraltet und kann betterplace.org nur fehlerhaft darstellen.

So einfach geht das Update: Bitte besuche browsehappy.com und wähle einen der modernen Browser, die dort vorgestellt werden.

Viele Grüße aus Berlin, Dein betterplace.org-Team

KULTUR & KREATIVITÄT OHNE GRENZEN

Trier, Deutschland

KULTUR & KREATIVITÄT OHNE GRENZEN

Fill 100x100 original elke  . foto m. stoelb 16vor

Kunst braucht keine Sprache - Es verbindet Menschen und baut Ängste ab. Der Kinderschutzbund nutzt dieses kreative Potential, um Kindern und Jugendlichen aller Nationalitäten den Zugang in unsere Gesellschaft zu erleichtern.

E. Boné-Leis von Förderverein Kinderschutzbund Trier e. V.Nachricht schreiben

Der Deutsche Kinderschutzbund OV/KV Trier e.V. engagiert sich seit Mai 2015 auf der Grundlage der Resolution „Menschen auf der Flucht brauchen Schutz und unser Willkommen“ seines Bundesverbandes (Berlin) intensiv auch in der Betreuung von Kindern und Jugendlichen aus Flüchtlingsfamilien.
Das nun entwickelte Konzept „Kultur & Kreativität ohne Grenzen“ zielt auf die Zusammenführung von Kindern und Jugendlichen unterschiedlicher Kulturkreise und will somit eine Brücke zu gegenseitigem Kennenlernen, persönlicher Verständigung und Wertschätzung bis hin zur Integration bauen.
In Zusammenarbeit der kulturellen Disziplinen Kunst, Literatur, Musik und Theater/Tanz wird eine persönliche wie kulturelle Annäherung ermöglicht, die Motivation wecken soll zur Teilhabe an der jeweils anderen Kultur, wodurch Integration dann für beide Seiten begreifbar und erlebbar werden kann.
Kreative wie spielerische Wege sollen Traumata auf Seiten der Flüchtlingskinder und –jugendlichen sowie generell vorhandene Ängste und Hemmungen auf beiden Seiten abbauen helfen.
Das Projekt wird an Wochenenden in 4-stündigen Blocks (inkl. gesellige Pausen) angeboten und erstreckt sich erstmal über einen Zeitraum von einem Halbjahr.
Es richtet sich mit seinen individuellen Angeboten an zwei unterschiedliche Altersgruppen: einmal Kinder und einmal Jugendliche.
Die Gruppen setzten sich jeweils hälftig aus deutschen und aus ausländischen Kindern und Jugendlichen zusammen. Die Gruppenstärke ist begrenzt auf 10 TeilnehmerInnen.
Für die einzelnen Bereiche - Kunst, Literatur, Musik und Theater/Tanz - stehen fachlich kompetente und engagierte Künstler sowie pädagogisch geschulte Personen/BetreuerInnen zur Verfügung, die in den Blocks zusammenarbeiten.So arbeiten zum Beispiel in den vierstündigen Veranstaltungen jeweils zwei Disziplinen zusammen mit den Kindern, wobei sich zahlreiche verschiedene interdisziplinäre Kombinationen ergeben: Die vier Disziplinen Kunst, Literatur, Musik und Theater/Tanz bieten sich in zahlreichen Kombinationen (12) zur Verwirklichung der Projektziele an: So kann die Betrachtung von Kunst zu literarischer oder musikalischer oder schauspielerischer Kreativität genutzt, also mit Literatur oder Musik oder Theater/Tanz kombiniert werden. Dieselben Kombinationsmöglichkeiten eröffnen sich für die Literatur, die Musik oder Theater/Tanz. Jede der vier Disziplinen kann also in drei auf die Gruppe individuell abgestimmte kreative Schwerpunkte münden.
Beispiel: Bei einer Kombination Literatur und Kunst werden „Märchen und Geschichten“ gesichtet aus dem deutschen wie auch aus dem syrischen/afghanischen/irakischen… Kulturraum. Sie werden in geeigneter Form erzählt und visualisiert. Im nächsten Schritt können die Gemeinsamkeiten und Unterschiede herausgestellt werden. Dies alles mündet in die praktische, kreative Phase, in der das Gehörte und Erlebte in Zeichnungen und Gemälden künstlerisch umgesetzt und weiter verarbeitet wird.

Hilf mit, das Projekt zu verbreiten