Deutschlands größte Spendenplattform

Bitte aktualisiere Deinen Browser

Wir wollen die Welt mit Dir zusammen besser machen. Dafür brauchen wir einen Browser, der aktuelle Internet-Technologien unterstützt. Leider ist Dein Browser veraltet und kann betterplace.org nur fehlerhaft darstellen.

So einfach geht das Update: Bitte besuche browsehappy.com und wähle einen der modernen Browser, die dort vorgestellt werden.

Viele Grüße aus Berlin, Dein betterplace.org-Team

Hilfe für die Helferin in Namibia

Fill 100x100 dscf0343

Von August 2016 bis August 2017 werde ich in einer Gemeinde in Zentralnamibia namens Mariental wohnen. Dort arbeite und ich in einer Primary School, in der versucht wird benachteiligten Kindern eine Chance auf Bildung zu ermöglichen

Carina P. von DRK in Hessen Volunta gGmbHNachricht schreiben

Hallo ihr Lieben,

mein Name ist Carina und ich bin 19 Jahre alt. Ich wohne in einem kleinen Dorf mit einer tollen Gemeinschaft, in der ich mich sehr wohl fühle. Dort spiele ich unter anderem auch Fußball und trainiere eine Jugendmannschaft.
Nachdem ich im März mein Abitur absolviert habe, helfe ich nun meinem Opa bei den Feldarbeiten und bei allem was anfällt (was erschreckenderweise echt viel ist :D).
Ich habe das Glück, dass mein nächster Lebensabschnitt schon weitestgehend geplant ist, ich werde nämlich ab August dieses Jahres einen Auslandsfreiwilligendienst bestreiten. Deswegen möchte ich dich/euch bitten mich mit einer Geldspende dabei zu unterstützen.
Hier die wichtigsten Fakten auf einen Blick:

WAS?
Ein Auslandsfreiwilligendienst in einer Primary School. Ich werde benachteiligte Kinder unterrichten, die Nachmittagsbetreuung unterstützen und nach Möglichkeit Sportangebote oder ähnliches anbieten.

WO?
Namibia, Mariental (12.300 Einwohner, stark durch die deutsche Besatzungszeit geprägt)

WANN?
11.08.2016 - Anfang August 2017 (genaues Datum noch nicht bekannt)

WIE?
Mit dem Träger von Freiwilligendiensten des Deutschen Roten Kreuzes in Hessen: Volunta. Gefördert vom Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung mittels des Programms „weltwärts“.

WARUM?
Nachdem ich im März 2016 mein Abitur absolviert habe, möchte ich die Möglichkeit nutzen mehr von der Welt zu sehen und mich weiter zu entwickeln. Dabei ist es mir weiterhin eine Herzesangelgenheit mit Menschen zusammen zu arbeiten und das am Liebsten mit Kindern.
Besonders interessiert mich, wie das Umfeld auf die Entwicklung eines Kindes einwirkt. Deswegen möchte ich auch unbedingt Erfahrungen im Ausland sammeln, um das Verhalten von Kindern mit anderen Kulturen und Lebensstandards kennenzulernen.
Dabei reizt es mich vor allem zu sehen wie Kinder und Jugendliche und deren Umfeld mit einer Beeinträchtigung umgehen, erst recht in Ländern, in denen sie nicht so gefördert werden wie in Deutschland.
Ich bin der Überzeugung, dass jeder Mensch einen besonderen Zauber in sich trägt und ich hoffe, dass ich den Kindern in der namibischen Schule dabei helfen kann diesen selber zu finden.


WIESO SPENDEN?
Das weltwärts-Programm, mit dem ich ausreisen werde, wird mit staatlichen Mitteln gefördert, die Gesamtkosten für den Freiwilligendienst liegen jedoch deutlich höher. Und hier kommt ihr ins Spiel: Denn der Gesetzgeber sieht unter anderem vor, dass zur Finanzierung eines Freiwilligendienstes freiwillige Spenden gesammelt werden.
Damit ich meinen Traum verwirklichen kann, mit Kindern zusammen zu arbeiten, die unter ganz anderen Lebensbedingungen als wir sie kennen, klarkommen müssen und damit ich die Möglichkeit habe, die Bildungschancen für benachteiligte Kinder zu erhöhen, bitte ich Sie meinen Auslandsfreiwilligendienst zu unterstützen.

Hilf mit, das Projekt zu verbreiten