Deutschlands größte Spendenplattform

Bitte aktualisiere Deinen Browser

Wir wollen die Welt mit Dir zusammen besser machen. Dafür brauchen wir einen Browser, der aktuelle Internet-Technologien unterstützt. Leider ist Dein Browser veraltet und kann betterplace.org nur fehlerhaft darstellen.

So einfach geht das Update: Bitte besuche browsehappy.com und wähle einen der modernen Browser, die dort vorgestellt werden.

Viele Grüße aus Berlin, Dein betterplace.org-Team

GIC: Internetcafé für Flüchtlinge

Fill 100x100 pic 0167

Internetcafé, Flüchtlinge Die AWO Celle möchte mit ihrem Internetcafe für Flüchtlinge einen Treffpunkt zum persönlichen Austausch, der Kontaktpflege mit den Angehörigen in der Heimat und einem Ort zur Informationsbeschaffung bereitstellen.

D. Abelmann von Arbeiterwohlfahrt Kreisverband Celle e.V.Nachricht schreiben

Internetcafé als Treffpunkt

Vielen Flüchtlingen erleichtert der Internetzugang den Neustart in einem fremden Land. Das Internet ist sehr wichtig für die Flüchtlinge, um sich zu integrieren. Mit einem Zugang zum Netz ist es einfacher, von der Unterstützung von Sozialarbeitern und Ehrenamtlichen unabhängig zu werden. Vor allem bei der eigenständigen Suche nach Wohnungen, Jobs und Sprachkurs-Angeboten hilft das Internet weiter und fördert so die Handlungskompetenzen der Flüchtlinge. 

Die AWO Celle möchte mit ihrem Internetcafe für Flüchtlinge einen Treffpunkt zum persönlichen Austausch, der Kontaktpflege mit den Angehörigen in der Heimat und einem Ort zur Informationsbeschaffung bereitstellen. 

Den Besuchern stehen drei internetfähige Computer mit installierten Office-Programmen, sowie Möglichkeiten zum Drucken und Scannen zur Verfügung, die durch neue Rechner ersetzt werden sollen. Außerdem soll ein Headset für Online-Telefonate angeschafft werden.

Tee und Kaffee, sowie Wasserkocher und Kaffeemaschine stehen kostenlos bereit. Die Besucher des Internetcafés sind herzlich dazu eingeladen, nach Belieben passende Begleiter zu Tee und Kaffee selbst mitzubringen. 
Ein ehrenamtlicher Mitarbeiter der AWO beantwortet auftretende Fragen. 
Für die Computerkurse ist angedacht eine Honorarkraft einzustellen. 

Das Internetcafé für Flüchtlinge soll den eintönigen Alltag der Flüchtlinge bereichern, indem sie nützliche Informationen suchen können, ihre sozialen Kontakte pflegen und neue Kompetenzen entwickeln können. Das Internetcafé soll so die Lebensqualität der Flüchtlinge nachhaltig verbessern, indem neu Erlerntes das Selbstvertrauen stärkt und die Flüchtlinge ein Stück weit den Kontakt zum Herkunftsland aufrecht erhalten können.

Hilf mit, das Projekt zu verbreiten