Deutschlands größte Spendenplattform

Bitte aktualisiere Deinen Browser

Wir wollen die Welt mit Dir zusammen besser machen. Dafür brauchen wir einen Browser, der aktuelle Internet-Technologien unterstützt. Leider ist Dein Browser veraltet und kann betterplace.org nur fehlerhaft darstellen.

So einfach geht das Update: Bitte besuche browsehappy.com und wähle einen der modernen Browser, die dort vorgestellt werden.

Viele Grüße aus Berlin, Dein betterplace.org-Team

Spende für das 1. Potsdamer MINT-Mitmach-Mobil für Potsdamer Schulen

Fill 100x100 olaf

Das 1. Potsdamer MINT-Mitmach-Mobil eine neue Attraktion für Potsdamer Schulen. Kinder lernen spielerisch Roboter zu bauen, zu programmieren und im Team zu arbeiten. Buchbar von jeder Potsdamer Schule.

O. Weber von Next Generation EducationNachricht schreiben

Es ist Montagmorgen, die Kinder und Lehrer der Klasse 4a der Eisenhart-Grundschule in Potsdam sind sehr aufgeregt. Alle warten gespannt auf das Potsdamer "MINT-Mitmach-Mobil". Sie haben den Kurs "Roboter erkunden den Mars" gebucht und lernen heute im Rahmen des WAT-Unterrichts Roboter zu bauen und zu programmieren.

DIE IDEE:
Das Potsdamer "MINT-Mitmach-Mobil" ist von allen Potsdamer Schulen buchbar und kommt zu abgesprochenen Zeiten mit Robotern und Laptops in die Schulen.

HINTERGRUND:
1. Die Technik und Wissenschaft entwickeln sich rasant weiter. Eine Flächendeckende Aus- und Weiterbildung aller Fachlehrer wäre zu kosten- und zeitintensiv. Eine mobile Einheit ("MINT-Mitmach-Mobil") könnte die Bedürfnisse mehrerer Schulen decken und zeitgleich Weiterbildung für Lehrer als auch Unterricht für Kinder abdecken
2. Roboter bauen, Spiele programmieren, die Welt der Technik entdecken, verstehen und selbst gestalten sind ein sinnvoller Weg Kinder und Jugendliche nachhaltig für MINT (Mathematik, Informatik, Naturwissenschaft und Technik) begeistern und dadurch dem MINT-Fachkräftemangel (vgl. Fachkräftestudie Berlin-Brandenburg) entgegenzuwirken.
3. Durch den Ausbau von immer mehr Ganztagsschulen verbringen die Kinder zunehmend mehr Zeit in der Schule. Externe Angebote zu besuchen ist immer sehr zeit- und kostenintensiv. Warum den Spieß nicht einfach umdrehen und Attraktionen in die Schulen bringen?

KONZEPT und UMSETZUNG:
Next Generation Education, ein Potsdamer gemeinnütziges Unternehmen, und die Mobile Privatschule SOMALES sind Spezialisten auf dem Gebiet der MINT-Schulungen und verfügen über langjährige Erfahrungen zur Planung und Umsetzung dieser Idee.

FINANZIERUNG:
Die notwendigen Mittel lassen sich in zwei Teile aufteilen:
1. Einmalige Investitionskosten (dieses Projekt):
Aufbringung einmaliger finanzieller Mittel zur Ausstattung des Potsdamer "MINT-Mitmach-Mobils".
Anmerkung: Für die einmaligen Kosten (Pkw mit großem Laderaum (z.B. VW Caddy), Klassensatz Roboterbaukästen, Software und Klassensatz Laptops und Entwicklung eines Webseiten-Buchungssystems) müssten etwa 50T€ veranschlagt werden.
2. Deckung der laufenden Kosten
Zu den laufenden Kosten gehören Personal, Verwaltung, Unterhalt Pkw, Wartungsarbeiten Roboter u. Laptops. Hierbei wäre eine Mischfinanzierung, aus einem festen jährlichen Zuschuss von der Stadt Potsdam und/oder weiteren Sponsoren auf der einen Seite und geringen Elternbeiträgen, auf der anderen Seite gut vorstellbar.

Weitere Infos:
Potsdamer Bürgerhaushalt 2014:
Gereicht hat es beim Bürgerhaushalt 2014 in Potsdam noch nicht. Aber ein Teilerfolg ist sicher das Weiterkommen unter die besten 40 Vorschläge (von 815 eingereichten Ideen).

Die Potsdamer Robotertage wurden erstmalig in 2016 durchgeführt: Alle Veranstaltungen restlos ausgebucht (in Kooperation mit dem Treffpunkt Freizeit und dem Urania Planetarium) - Das deutet auf den großen Bedarf hin.

Hilf mit, das Projekt zu verbreiten