Deutschlands größte Spendenplattform

Bitte aktualisiere Deinen Browser

Wir wollen die Welt mit Dir zusammen besser machen. Dafür brauchen wir einen Browser, der aktuelle Internet-Technologien unterstützt. Leider ist Dein Browser veraltet und kann betterplace.org nur fehlerhaft darstellen.

So einfach geht das Update: Bitte besuche browsehappy.com und wähle einen der modernen Browser, die dort vorgestellt werden.

Viele Grüße aus Berlin, Dein betterplace.org-Team

Wohnraum für geflüchtete Jugendliche - Integration durch Nähe zum Leben

Fill 100x100 wasserplanet08

Wir bauen in einem alten KITA-Gebäude 2 WG's für ein betreutes Wohnprojekt, vornehmlich für geflüchtete Jugendliche, auf. Vom Errichten der Wände, Wasser- und Strominstallationen bis zur Einrichtung müssen alle Mittel von uns aufgebracht werden.

uwe k. von KuDePo e.V.Nachricht schreiben

Wir sammeln Spenden für die Errichtung eines betreuten Wohnprojekts für unbegleitete, geflüchtete Jugendliche zwischen 15 und 21 Jahren, d.h. Minderjährige und junge Erwachsene, die ohne sorgeberechtigte Begleitung geflohen sind oder hier zurückgelassen wurden.

Das Ziel unseres Projektes ist es, für 10 junge Menschen einen betreuten Lebensraum als eine erste, persönliche und zeitlich begrenzte Unterkunft zu bieten. Diese dient als Ruhe- und Rückzugsraum für die weitere Entwicklung zur individuellen Selbstständigkeit. Des Weieteren bietet das Freiraumprojekt AJZ Kita, in welches die Unterkunft eingebettet ist, bereits viele Angebote zur Teilhabe am gesellschaftlichen Leben. Die Integration eines betreuten Wohnprojekts, vornehmlich für junge Menschen mit Fluchterfahrung, in ein bestehendes Wohn- und Kulturprojekt soll die direkte Inklusion der betreuten Jugendlichen in die neue Umgebung fördern. Wir sehen unser Vorhaben auch als Weiterentwicklung verschiedener Konzepte zur Unterbringung Geflüchteter als Alternative zu großen Flüchtlingsunterkünften.
 
Bei diesem Prozess sowie auf ihrem Weg in die Selbstständigkeit werden die Jugendlichen durch pädagogische Fachkräfte unterstützt und begleitet. Ziel der pädagogischen Arbeit ist die Förderung der Bewohner*innen auf ihrem Weg zu einer eigenständigen, selbstbestimmten Lebensführung in einer fördernden und partizipativen Umwelt.

Im Haus werden wir dafür 2 Wohngemeinschaften mit je 5 Einzelzimmern einrichten. Dazu kommen noch ein Gemeinschaftsraum, Büro- und Besprechungsraum sowie Lager- und Hauswirtschaftsräume. 

Dabei müssen unter anderem folgende Ausbauarbeiten stattinden:

 - Trockenbauwände errichten
 - Sanitärinstallationen
 - Elektroinstallation
 - Küchenausbau
 - Malerarbeiten
 - Einrichtung der Räume - Betten, Schreibtische, Schränke, Lampen...

Die Mittel für den Ausbau der Räume müssen wir als Verein selber aufbringen. Das betrifft sowohl die Materialkosten wie auch die Kosten für Arbeiter*innen. Die Bauarbeiten werden wir mit einem Baukollektiv gemeinsam durchführen, mit dem wir bereits tief in den Planungen stecken. Diese werden durch ehrenamtliche Helfer*innen unterstützt. Beginnen wollen wir mit dem Ausbau der 1. Wohnetage und den Gemeinschaftsbereich im unteren Teil, um möglichst zeitnah den Betrieb starten zu können. Der Ausbau der 2. Wohnetage kann dann, bei ausreichender Finanzierung, im Anschluss erfolgen.

Über verschiedene Wege konnten wir bereits viele Sachspenden sammeln, vor allem Einrichtungsgegenstände, Küchenmöbel und einige Baumaterialien. Auch weiterhin wollen wir vor allem für letztere bei Baufirmen und -märkten um Unterstützung werben. 
Die verbleibenden Kosten decken wir teilweise über Eigenmittel des Vereins, Förderungen durch Stiftungen und Spenden die wir hoffentlich auch von euch / Ihnen hier bekommen.

Hilf mit, das Projekt zu verbreiten