Deutschlands größte Spendenplattform

Bitte aktualisiere Deinen Browser

Wir wollen die Welt mit Dir zusammen besser machen. Dafür brauchen wir einen Browser, der aktuelle Internet-Technologien unterstützt. Leider ist Dein Browser veraltet und kann betterplace.org nur fehlerhaft darstellen.

So einfach geht das Update: Bitte besuche browsehappy.com und wähle einen der modernen Browser, die dort vorgestellt werden.

Viele Grüße aus Berlin, Dein betterplace.org-Team

Chancengleichheit für Kinder - Hilf, dass Kinder zur Schule können

Fill 100x100 dscf9821

Ein Patenschaftsprojekt, dass kolumbianischen, in Armut lebenden Familien unter die Arme greifen soll, um ihren Kindern eine gute Schulbildung zu ermöglichen. Konkret stehen wir, neben ehrenamtlicher Sozial Arbeit, mit Geld den Familien zur Seite.

J. Kliewer von Trägerverein des Diözesanrat der Kath im Bistum ACNachricht schreiben

Stell dir vor, Du lebst mit Deinen zwei Enkelkindern in einer Bretterhütte am Rand eines kleinen Ortes. Du hast 36 € im Monat zum Leben, die du von deiner Tochter, der Mutter der Kinder, monatlich bekommst. Sie kann die Kinder nicht zu sich in Großstadt nehmen, weil sie arbeiten muss, um irgendwie an Geld zu kommen.
Das jährliche Schulgeld beläuft sich auf 60 € pro Kind. Hinzu kommen 95 € für die Schuluniform.
Das funktioniert einfach nicht!

Creamos, eine Nicht-Regierungs-Organisation in Kolumbien, engagiert sich für die Ärmsten der Armen in der Kleinstadt Libano. Die ausschließlich ehrenamtlich Aktiven sind in den Barrios unterwegs und beraten die Menschen, bieten Unterstützung bei Problemen mit den Behörden an, es gibt verschiedenste Kurse für Erwachsene, Kinder und Jugendliche.
In den letzten Jahren ist das Problem des Schulgeldes immer größer geworden und es melden sich immer mehr Familien bei Creamos, die ihre Kinder nicht mehr zur Schule schicken können. Da sich unser Partner aber auch nur über Spenden finanziert, kann dieser nicht aus eigener Kraft jene Familien unterstützen.
Im Januar 2015 waren wir vom BDKJ Aachen vor Ort und haben uns die Situation angeschaut. Dabei entstand die Idee von „Schulpatenschaften“. Zurück in Deutschland konnten wir den Diözesanrat Aachen gewinnen, sich hier im Rahmen seiner Kolumbienpartnerschaftsarbeit mit uns gemeinsam zu engagieren. Im Januar 2016 dann konnten wir schon einen enormen Fortschritt des Projektes feststellen. Ein Anfang ist also gemacht! Im Augenblick kann nur 26 Familien mit den Mitteln unter die Arme gegriffen werden. Jedoch gibt es weitaus mehr Familien, die unterstützung bräuchten.

Wir möchten zu Spenden an den Partnerschaftsfonds für Kolumbien des Aachener Diözesanrates der Katholiken aufrufen.
Mit diesen Spenden soll Creamos in die Lage versetzt werden, besonders bedürftige Familien bei der Finanzierung des Schulgeldes und der Schuluniform zu unterstützen.
Creamos hat dafür einen „Kriterienkatalog“ entwickelt, um objektiv und transparent entscheiden zu können, welche Familie wieviel Unterstützung erhält.

Helfen sie mit! Unterstützen sie Creamos, damit Kindern und Jugendlichen der Besuch einer Schule ermöglicht werden kann. Mit Einzelspenden, der Kollekte eines Gottesdienstes, Sammelaktionen etc.
Weitere Informationen über Creamos, Libano und die Kolumbienarbeit des Diözesanrates und des BDKJ Aachen finden sie unter: www.dioezesanrat-aachen.de und www.bdkj-aachen.de

Hilf mit, das Projekt zu verbreiten