Deutschlands größte Spendenplattform

Bitte aktualisiere Deinen Browser

Wir wollen die Welt mit Dir zusammen besser machen. Dafür brauchen wir einen Browser, der aktuelle Internet-Technologien unterstützt. Leider ist Dein Browser veraltet und kann betterplace.org nur fehlerhaft darstellen.

So einfach geht das Update: Bitte besuche browsehappy.com und wähle einen der modernen Browser, die dort vorgestellt werden.

Viele Grüße aus Berlin, Dein betterplace.org-Team

Lese-Heimat - Vorleseprojekt für geflüchtete Kinder

Fill 100x100 default

Lese-Heimat - ein Voreseprojekt für Flüchtlinge in Stuttgart. Eine Initiative der Stiftung "Kinder fördern – Zukunft stiften", die mithilfe von Lesepaten Kindern aus Flüchtlingsfamilien die deutsche Sprache vermitteln und Freude bereiten will.

C. Neuber von Stiftung Kinder fördern - Zukunft stiftenNachricht schreiben

Hunderte von Menschen leben in Deutschlands Flüchtlingsheimen ohne Arbeit und Sprachkenntnisse auf engstem Raum zusammen und können nichts anderes tun, als zu warten. Oft warten sie bis zu einem Jahr auf die Bewilligung ihres Asylantrags und eine Arbeitserlaubnis. Viele dieser Familien haben Kinder, die so schnell wie möglich in ihrer neuen Heimat Fuß fassen, Freunde finden und sich verständigen möchten.

„Lese-Heimat“(vorheriger Name: „Books without Borders“) ist eine Initiative der Stiftung Kinder fördern – Zukunft stiften in Kooperation mit Leseohren e. V und der Stadtbibliothek Stuttgart. Dabei werden die geflüchteten Kinder für ein paar Stunden aus ihrer Flüchtlingsunterkunft geholt und entdecken gemeinsam mit ehrenamtlichen Vorlesepaten die Welt der Bücher. 

Ablauf von „Lese-Heimat“:

Veranstaltungsort der Vorlesenachmittage ist die Stadtbibliothek Stuttgart. Dort lesen die Lesepaten regelmäßig aus ausgewählten Kinderbüchern vor und betrachten diese gemeinsam mit den Kindern. Dabei soll zum einen die deutsche Sprache vermittelt, zum anderen aber auch ein Rahmen geschaffen werden, in dem die Kinder für eine Stunde ihre Ängste und Sorgen, ihr Heimweh und auch die Ungewissheit über die Zukunft vergessen und sich ganz den Geschichten aus den Büchern zuwenden können. 

Die Kinder werden von einem für die Veranstaltung gemieteten Bus an der Unterkunft abgeholt und anschließend wieder zurückgebracht. Damit ist der Versicherungsschutz der Kinder für den Hin- und Rückweg abgesichert.

Nach der Vorlesestunde bekommt jedes Kind sein persönliches Buchexemplar von der Stiftung geschenkt. 

Gesucht werden neben Spenden auch Interessenten, die sich ehrenamtlich als Vorlesepate in Stuttgart engagieren möchten! 
Helfen Sie uns dabei Flüchtlingen in der Region Stuttgart, mit unserem Leseprojekt „Lese-Heimat“, eine Freude zu bereiten und eine Starthilfe zu ermöglichen!

Hilf mit, das Projekt zu verbreiten