Deutschlands größte Spendenplattform

Bitte aktualisiere deinen Browser

Wir wollen die Welt mit dir zusammen besser machen. Dafür brauchen wir einen Browser, der aktuelle Internet-Technologien unterstützt. Leider ist dein Browser veraltet und kann betterplace.org nur fehlerhaft darstellen.

So einfach geht das Update: Bitte besuche browsehappy.com und wähle einen der modernen Browser, die dort vorgestellt werden.

Viele Grüße aus Berlin, dein betterplace.org-Team

Beendet Kleinen Schulhof der Lenauschule Berlin Kreuzberg schöner machen

Nun steht der Frühling vor der Tür! Partizipatives Gärtnern mit dem Prinzessinnengarten

S. Mayer
S. Mayer schrieb am 26.02.2017

Im Dezember 2016 hat der Prinzessinnengarten gemeinsam mit Eltern und Schüler_innen der ersten und zweiten Klasse einen Schulgarten in Form von Hochbeeten und Sitzbeeten angelegt. Die Hochbeete sind bestens für Schulgärten geeignet, da sie mobil sind und auf versiegelten Flächen aufgestellt werden können. Durch die Sitzbeete wird der Garten auch als Aufenthaltsort für die Schüler_innen attraktiv. Das pädagogische Gartenkonzepte des Prinzessinnengartens basiert auf Partizipation. So wird einerseits der Garten gemeinsam aufgebaut und anderseits eine Betreuung des Gartens in Form von Gartensprechstunden angeboten. Seit Aufbau des Gartens sind zwei Mitarbeiterinnen des Prinzessinnengartens wöchentlich in die Lenau Grundschule gekommen und haben mit der 1c und 2b gemeinsam gegärtnert und Umweltbildungs-Workshops im Klassenzimmer (Keimgläser, Ringelblumencreme, Vogelfutter) gemacht. 
Nun steht der Frühling vor der Tür und der Schulgarten in den Startlöchern: Der Garten soll in Form von umweltpädagogischen Einheiten und kontinuierlichen Gartensprechstunden angelegt und gepflegt werden. Hier geht der Prinzessinnengarten gerne auf die Ideen und Vorgaben der Schulleitung, der Lehrer_innenschaft, der Elternschaft und den Schüler_innen ein und entwickelt speziell angepasste Angebote, die sich nach den jeweiligen Unterrichtsschwerpunkten oder weiteren Wünschen richten. Aus dem Angebot aus 2016 sind noch zwei bauliche Erweiterungen des Garten finanziert, z.B. ein Insektenhotel oder Rankgerüst für Bohnen etc.. Auch sind bereits Jungpflanzen und Sträucher mit dem Angebot aus 2016 durch das Grünflächenamt finanziert worden, die im Frühling 2017 ausgepflanzt werden können.
Ebenfalls beliebt ist die Kombination eines Schulgartens mit Besuchen des Prinzessinnengartens, in welchem wir dann zum Beispiel die Bienen kennenlernen, einen Thementag Saatgut machen oder gemeinsam Brot backen und Kräuterbutter herstellen. 
Der Schulgarten der Lenau Grundschule hat im Herbst 2016 seinen Anfang gefunden und steht nun in den Startlöchern weitergeführt zu werden. Für die Weiterführung des Gartens bedarf es im Besonderen einer Finanzierung der Betreuung des Garten in Form der Gartensprechstunden durch den Prinzessinnengarten.
Das Angebot aus 2016 wurden aus verschiedenen Töpfen finanziert: eurer Unterstützung, Grün macht Schule, Grünberatung des Grünflächenamtes, schulinterne Gelder, der Förderverein der Lenauschule waren daran beteiligt. Auch für die Finanzierung 2017 bietet sich eine solche Misch-Finanzierung an. Der Prinzessinnengarten hat bereits ein Antrag an Grün macht Schule gestellt und auch die Schulleitung der Lenau Grundschule hat eine kleine Mitfinazierung zugesagt.

Wünschenswert wäre eine weitere Unterstützung seitens der Eltern und Familien um den Schulgarten wachsen zu lassen!

Lasst den Garten wachsen!
Öffentlich kommentieren | Nachricht schreiben
Alle Kommentare zu diesem Projekt werden gebündelt unter Kommentare dargestellt.