Deutschlands größte Spendenplattform

Bitte aktualisiere Deinen Browser

Wir wollen die Welt mit Dir zusammen besser machen. Dafür brauchen wir einen Browser, der aktuelle Internet-Technologien unterstützt. Leider ist Dein Browser veraltet und kann betterplace.org nur fehlerhaft darstellen.

So einfach geht das Update: Bitte besuche browsehappy.com und wähle einen der modernen Browser, die dort vorgestellt werden.

Viele Grüße aus Berlin, Dein betterplace.org-Team

KiD läuft für gewaltgeschädigte Kinder - Helfen Sie uns dabei!

Fill 100x100 default

Mitarbeiter der stationären diagnostisch-therapeutischen Facheinrichtung KiD laufen als Staffeln beim Metrogroup Marathon mit. Spenden werden in zusätzliches Material und die Erweiterung des Freizeit-/Sportangebots für die Kinder umgesetzt.

V. Morawetz von KiD Kind in Düsseldorf, gemeinützige GmbHNachricht schreiben

Im nunmehr vierten Jahr laufen wir als Mitarbeiter der gemeinnützigen KiD GmbH, einer stationären diagnostisch-therapeutischen Facheinrichtung für gewaltgeschädigte Kinder, mit viel Spaß und Energie beim Metrogroup Marathon in Düsseldorf mit. Nachdem wir 2013 zunächst mit einer Staffel am Start waren, ist es uns nun schon zum dritten Mal gelungen, genügend lauffreudige Mitarbeiter für je zwei Staffeln zu begeistern. In den vergangenen Jahren haben wir dies rein „aus Spaß an der Freud´“ getan. Diesmal wollen wir zusätzlich für ein Anliegen werben, das uns allen sehr am Herzen liegt – Unterstützung für die von uns betreuten Kinder. Dafür laufen wir wieder am 24. April 2016.
Als seit 1993 bestehende Facheinrichtung mit 18 Plätzen nimmt KiD Kinder im Alter zwischen vier und zwölf Jahren auf, bei denen der Verdacht besteht, dass sie seelisch und körperlich misshandelt oder sexuell missbraucht wurden. Im Verlauf von ca. sechs Monaten machen wir uns mittels einer differenzierten diagnostischen Herangehensweise ein umfassendes Bild von der Situation eines Kindes und seiner Familie. Unsere Erkenntnisse münden schließlich in einer spezifischen Empfehlung für weiterführende Maßnahmen, z.B. Rückführung mit speziellen familienunterstützenden Maßnahmen, Weitervermittlung in eine Behandlungsgruppe oder in eine langfristige spezielle Jugendhilfemaßnahme. Da wir in der Diagnostikzeit möglichst viel vom jeweiligen Kind verstehen wollen, halten wir ein symptomtolerantes Klima vor, damit die Kinder sich im geschützten Rahmen in all ihrer seelischen Not und ihren Krisen zeigen können und hierin verstanden und aufgefangen werden.
Als Spender können Sie uns helfen, vielen Albträumen ein Ende zu bereiten. Finanzielle Mittel werden dringend gebraucht und jede Investition sorgsam geprüft. Schließlich geht es darum, Maßnahmen mit hohem Nutzwert zu unterstützen.
Einige Beispiele für einmalig wie auch mehrfach notwendige Maßnahmen:
• Um- und Ausbauten des Wohnbereichs der Kinder (beispielsweise Ersetzen von zu Bruch gegangenen oder in Mitleidenschaft gezogenen Möbelstücken etc.)
• Materialien für den Aggressionsraum
• diagnostisch-therapeutisches Material
• Spielmaterial/-geräte
Des Weiteren kommen die Gelder auch ganz direkt den Kindern und Eltern zugute, beispielsweise in Form von: 
• Sonderunterricht zum Erreichen der geforderten Leistungen bei einem Schulwechsel durch Nachhilfestunden und Einzelförderung
• Ferienmaßnahmen, therapeutisches Reiten, Geburtstags- und Weihnachtsfeiern, besondere Ausflüge oder Aktionen etc.
• Vorhalten von Musik- und Kunsttherapie vor Ort
• Teilnahme an einem tiergestützten Projekt
Neben den diagnostischen und therapeutischen Terminen in unserem Haus ist ein psychischer und physischer Ausgleich für die Kinder nicht nur Freizeitvergnügen, sondern vielmehr dringende Notwendigkeit. Ganz konkret würden uns somit auch Spenden für eine Ausweitung unseres Angebots an Freizeit- und vor allem sportlichen Aktivitäten für die Kinder helfen.

Hilf mit, das Projekt zu verbreiten