Deutschlands größte Spendenplattform

Bitte aktualisiere Deinen Browser

Wir wollen die Welt mit Dir zusammen besser machen. Dafür brauchen wir einen Browser, der aktuelle Internet-Technologien unterstützt. Leider ist Dein Browser veraltet und kann betterplace.org nur fehlerhaft darstellen.

So einfach geht das Update: Bitte besuche browsehappy.com und wähle einen der modernen Browser, die dort vorgestellt werden.

Viele Grüße aus Berlin, Dein betterplace.org-Team

Stadt, Land, Fluss

Fill 100x100 default

Das Projekt Stadt, Land, Fluss hat zum Ziel durch individuell gewählte Herausforderungen die individuellen Potentiale seiner Teilnehmer zu wecken, weiterzuentwickeln und aufzuzeigen.

M. Pfeiffer von Förderverein der GELNachricht schreiben

Stadt-Land-Fluss – Die Herausfo(e)rderung
Mit „Kopf, Herz und Hand“ als Leitmotiv der Schulphilosophie der Gesamtschule Langerfeld wendet sich das Projekt „Stadt, Land, Fluss“ dem entscheidenden Altersbereich in der Entwicklung unserer SchülerInnen zu, der Pubertät. Einen vollständigen Einblick erhalten Sie unter www.stadtlandfluss-online.de.

Die Idee
Entwicklungspsychologisch und neurobiologisch ist die Pubertät genau das Alter, in dem Erfahrungslernen besonders prägend ist. Mit der Auseinandersetzung der eigenen Position im Leben und in der Gesellschaft beginnt für die jungen Menschen die Suche nach sich selbst und nach den eigenen Fähigkeiten vor allem im Hinblick auf ihre mögliche berufliche Orientierung.
An dieser Stelle setzt das Projekt an und bietet den SchülerInnender 8. Klasse (ca. 180 SchülerInnen pro Jahr) acht verschiedene Herausforderungen (Wissenschaft/Kultur/Soziales/Orientierung/Berge/Fluss/Journalismus/Changemaker) an, die sie intellektuell, konditionell, sozial und emotional aus ihren persönlichen Komfortzonen herausholen und ihre Grenzen verschieben sollen.
Durch die Art der Herausforderung, die die SchülerInnen gemeinsam und selbstständig bewältigen müssen, werden sie in die Lage versetzt, Entscheidungen und deren Wirkungen unmittelbar zu erfahren und Entwicklungen auf ihr eigenes Handeln zu beziehen. So tragen sie als Handelnde direkte Verantwortung und müssen die heute erforderlichen Soft-Skills auf unterschiedlichste Art und Weise einsetzen und weiterentwickeln.

Projektstruktur
Ziel des ganzjährigen Projekts ist die Herausfo(e)rderungsfahrt zu Beginn der 9. Klasse und somit in dem Jahr, in dem SchülerInnen dann auch in das Betriebspraktikum gehen.
Um sie darauf optimal vorzubereiten finden aber nicht nur Vorbereitungsseminare und kurz vor den Sommerferien in der 8. Klasse eine ganze Seminarwoche statt. Es geht hierbei darum, den individuellen Bedürfnissen der SchülerInnen Rechnung zu tragen. Dazu nehmen sie zu Beginn der 8. Klasse an einem Assessmenttag teil und lernen die acht Herausforderungen nicht nur kennen, sondern erhalten hier auch die Möglichkeit, in kleinen Modellversuchen bereits erste Herausforderungen zu bewältigen. Zudem erfahren sie alles über die speziellen Anforderungen aus den Bereichen Noten, Sozialverhalten und körperlichen Voraussetzungen sowie zur Beschaffenheit der einzelnen Herausforderungen (siehe Anlage 1).
In den Vorbereitungsseminaren erhalten die SchülerInnen nicht nur einen Einblick in die sich anbahnende Herausforderungen, sondern entwickeln neben Lösungsstrategien auch Konzepte und Ideen zur Teilfinanzierung des Projekts. Damit wird das Projekt auch dem Anspruch gerecht die SchülerInnen in alle Prozesse des Projektes zu integrieren, und sie in die Finanzierung der Herausforderungen einzubinden und nicht nur einen Eigenanteil einzufordern.

Hilf mit, das Projekt zu verbreiten

Dieses Projekt wird auch unterstützt über

Client banner 620x140