Deutschlands größte Spendenplattform

Bitte aktualisiere Deinen Browser

Wir wollen die Welt mit Dir zusammen besser machen. Dafür brauchen wir einen Browser, der aktuelle Internet-Technologien unterstützt. Leider ist Dein Browser veraltet und kann betterplace.org nur fehlerhaft darstellen.

So einfach geht das Update: Bitte besuche browsehappy.com und wähle einen der modernen Browser, die dort vorgestellt werden.

Viele Grüße aus Berlin, Dein betterplace.org-Team

Eine Solarpumpe für Ediki-Mbonge

Ediki Mbonge, Kamerun

Eine Solarpumpe für Ediki-Mbonge

Fill 100x100 original img 0231

Eine neue Solarpumpe soll das Dorf Ediki-Mbonge in Kamerun mit Wasser versorgen.

Bruder Peter Amendt .. von vision:teilen e.V.Nachricht schreiben

In Ediki-Mbonge, einem Dorf im Südwesten von Kamerun, ist die Lebenssituation der Menschen besonders hart. Die Menschen leben überwiegend von Subsistenz-Landwirtschaft. Das Wasser für die über 7000 Dorfbewohner, einen Kindergarten und drei Schulen stammt aus am Dorfrand gelegenen Quellen mit unzureichendem und verunreinigtem Wasser. Krankheiten sind die Folge. In der Trockenzeit ist das Wasser noch schneller aufgebraucht. Dann müssen die Dorfbewohner weite Fußmärsche hinter sich bringen, um andere Quellen zu finden.

Clement Nkamanyi ist Initiator des Projektes "Eine Solarpumpe für Ediki-Mbonge". Er besuchte das Dorf in 2013 zum ersten Mal mit der Absicht die Bevölkerung in landwirtschaftliche Aktivitäten zu integrieren. Er war betroffen von den Zuständen in den Bereichen Wasserversorgung, Gesundheit und Bildung. Auf die Bitte der Dorfbewohner hin, sagte er seine Bereitschaft zu unterstützen zu. Am 14.01.2014 fand das erste offizielle Treffen mit dem Dorfvorstitzenden und Gemeinderat statt. Probleme im Dorf wurden erörtert und gemeinsam Prioritäten festgelegt. Das Wasserproblem wurde als oberste Priorität festgelegt.
2015 hat man sich nach intensiven Diskussionen über verschiedene technische Lösungen für "DIY Solarpumpe" entschieden. Ausschlaggebend war dabei dass

• keinerlei Betriebskosten anfallen
• erneuerbare Solarenergie verwendet wird, um Wasser aus Brunnen zu pumpen,
• bis zu einer Tiefe von 100 Metern / 300 Fuß gepumpt werden kann,
• mithilfe der optionalen Handpumpe auch der Betrieb bei Nacht gewährleistet ist,
• keine Wartungsarbeiten notwendig sind (hochwertige, wartungsfreie Materialien haben das ermöglicht),
• die Korrosion in der Pumpkolbeneinheit, dank des Einsatzes von Salzwasser resistentem Edelstahl, ausgeschlossen ist,
• alle Materialen der Pumpe überall auf der Welt hergestellt werden können und so die lokale Wirtschaft vorangetrieben werden kann
• sie ganz einfach vor Ort installiert werden kann – mit lokalem Know-how

Machen Sie mit! Helfen Sie uns dabei, das Dorf und seine Bewohner mit Wasser zu versorgen und die Lebensqualität der Dorfbevölkerung zu verbessern!

Das Projekt wird gemeinsam mit African Impulse e.V. durchgeführt. 

Hilf mit, das Projekt zu verbreiten