Deutschlands größte Spendenplattform

Bitte aktualisiere Deinen Browser

Wir wollen die Welt mit Dir zusammen besser machen. Dafür brauchen wir einen Browser, der aktuelle Internet-Technologien unterstützt. Leider ist Dein Browser veraltet und kann betterplace.org nur fehlerhaft darstellen.

So einfach geht das Update: Bitte besuche browsehappy.com und wähle einen der modernen Browser, die dort vorgestellt werden.

Viele Grüße aus Berlin, Dein betterplace.org-Team

Fathia - Für ein Leben ohne Missbrauch

Fill 100x100 default

Die 12-jährige Fathia wurde von ihrem Vater missbraucht und misshandelt. Die israelisch-palästinensische Hilfsorganisation Trust hat sich des Mädchens angenommen. Damit Fathia auch 2016 geschützt aufwachsen kann, brauchen wir dringend Spenden!

S. Santo von Trust GermanyNachricht schreiben

Die seit Jahrzehnten angespannte politische Lage, die vorherrschende Armut, die hohe Arbeitslosigkeit und eine patriarchale Gesellschaftsstruktur haben in den palästinensischen Gebieten dazu beigetragen, dass häusliche Gewalt in vielen Familien vorkommt. Mit dem Programm "Combating Family Violence" nimmt sich "The Trust" dieser Problematik an.

"The Trust of Programs for Early Childhood, Family and Community Education" ist eine israelisch-palästinensische Hilfsorganisation, die 1984 in Jerusalem gegründet wurde. Die Mitarbeitenden setzen sich in insgesamt fünf Programmen für die arabisch-palästinensische Bevölkerung ein, insbesondere für Kinder, junge Frauen und Mütter in schwierigen Lebenslagen.

Mit Einzel- und Gruppensitzungen, Hausbesuchen sowie Paargesprächen leistet die Organisation wichtige Unterstützung für die betroffenen Frauen und Kinder. Mit Vorträgen rücken die Mitarbeitenden das Thema häusliche Gewalt in die Öffentlichkeit und helfen, es zu enttabuisieren.

Eine der zahlreichen Betroffenen ist die heute zwölfjährige Fathia, deren Familie in einem Dorf nordwestlich von Jerusalem lebt. Seit ihrem neunten Lebensjahr wurde das Mädchen von ihrem eigenen Vater schwer sexuell missbraucht und misshandelt. Eine Sozialarbeiterin von Trust wurde bei einem Hausbesuch auf Fathia aufmerksam. Gemeinsam mit dem Frauenarzt, der das Mädchen untersuchte sowie einem Polizisten setzte sie sich vehement für die Inobhutnahme des Kindes ein - und hatte Erfolg.

Heute lebt Fathia in einem Internat in Jerusalem und wird intensiv psychologisch betreut. Die Kosten für Unterbringung und Therapie trägt anders als in Deutschland nicht der Staat, sondern momentan die Organisation Trust, die auch die Vormundschaft für das Mädchen übernommen hat.

Damit Fathia auch im kommenden Jahr in geschützter Umgebung aufwachsen kann, benötigen wir Spenden in Höhe von insgesamt 6.200 Euro.

- 5.000 Euro für Fathias Unterbringung im Internat und die
psychologische Behandlung.

- 12 x 100 Euro Taschengeld für Kleidung, Bücher und Dinge des
täglichen Bedarfs.

Wir freuen uns sehr über jede Spende!


PS: Unter www.trust-programs.org findest Du weitere Informationen über die Arbeit der israelisch-palästinensischen Hilfsorganisation "The Trust". Die Homepage ist auf englisch und arabisch verfasst.

Hilf mit, das Projekt zu verbreiten