Deutschlands größte Spendenplattform

Bitte aktualisiere deinen Browser

Wir wollen die Welt mit dir zusammen besser machen. Dafür brauchen wir einen Browser, der aktuelle Internet-Technologien unterstützt. Leider ist dein Browser veraltet und kann betterplace.org nur fehlerhaft darstellen.

So einfach geht das Update: Bitte besuche browsehappy.com und wähle einen der modernen Browser, die dort vorgestellt werden.

Viele Grüße aus Berlin, dein betterplace.org-Team

1 / 126

Dringende Rettungsaktion: Mehr als 16.000 Schildkröten brauchen Hilfe!

+++Tausende Schildkröten brauchen dringend Hilfe - Auf Madagaskar wurden fast 25.000 (!) Schildkröten beschlagnahmt. Bitte hilf mit einer Spende, diese Schildkröten zu versorgen und wieder auszuwildern.+++

B. Braun von Aktionsgemeinschaft Artenschutz (AGA) e.V.Nachricht schreiben

+++Aktuelle Rettungsaktion: Tausende Schildkröten brauchen dringend Hilfe - Auf Madagaskar wurden fast 25.000 (!) Schildkröten beschlagnahmt. Bitte hilf mit einer Spende diese Schildkröten zu versorgen und wieder auszuwildern. Mehr zu dieser Rettungsaktion+++

Die Aktionsgemeinschaft Artenschutz (AGA) e.V. stellt bei Bedarf,  z.B. wenn Naturkatastrophen, Beschlagnahmungen von illegal gefangenen und gehandelten Tieren und ähnlich akute Fälle, das Überleben bedrohter Arten gefährden, Soforthilfe zur Tiernotrettung zur Verfügung. In solchen Fällen, wie beispielsweise bei der Beschlagnahmung von mittlerweile fast 25.000 Strahlenschildkröten auf Madagaskar ist die schnelle, unkomplizierte Bereitstellung finanzieller Hilfe besonders wichtig. 

Die Tiere befinden sich teilweise in sehr schlechtem Zustand. Einige hundert Schildkröten sind bereits an  den Folgen von Unterernährung, Krankheiten und Flüssigkeitsmangel verendet. Weiteren Schildkröten droht ein ähnliches Schicksal, wenn ihnen nicht schnell genug geholfen werden kann. Sie alle müssen sofort medizinisch versorgt, transportiert und artgerecht untergebracht werden. 

Die überlebenden Schildkröten werden zur Zeit versorgt - dies ist eine Mammutaufgabe. Die Tierärzte und Helfer vor Ort benötigen große Mengen an Ausrüstung, Medizin und Futter, um so viele Tiere aus ihrer leidvollen Situation zu befreien, möglichst viele zu retten und in den kommenden Wochen zu versorgen.  Die AGA hat umgehend erste Mittel zur Notversorgung der Tiere bereitgestellt und unterstützt auch die weitere Unterbringung und Versorgung der Schildkröten. 

Die AGA ging aus der 1981 initiierten „Aktion Rettet die Schildkröten“ hervor, in der sich Privatpersonen gegen das grausame Abschlachten der Meeresschildkröten eingesetzt haben. 1986 wurde die AGA als Verein gegründet, denn das Engagement ist seit dem ersten Einsatz ungebrochen und nicht mehr „nur“ auf die Rettung der Meeresschildkröten beschränkt.  Doch nach wie vor setzt sich die AGA für den Schutz der vom Aussterben bedrohten Meeresreptilien ein, z.B. durch den Schutz ihrer Niststrände. 

Die AGA ist zudem Unterzeichner der Initiative Transparente Zivilgesellschaft und steht somit für einen transparenten und verantwortungsvollen Umgang mit Spenden. Weitere Infos unter www.aga-artenschutz.de