Deutschlands größte Spendenplattform

Bitte aktualisiere deinen Browser

Wir wollen die Welt mit dir zusammen besser machen. Dafür brauchen wir einen Browser, der aktuelle Internet-Technologien unterstützt. Leider ist dein Browser veraltet und kann betterplace.org nur fehlerhaft darstellen.

So einfach geht das Update: Bitte besuche browsehappy.com und wähle einen der modernen Browser, die dort vorgestellt werden.

Viele Grüße aus Berlin, dein betterplace.org-Team

1 / 417

Hilfe für das Tibetisch-Buddhistische Kloster Tse Chok Ling in Dharamsala

Zweite Spendenübergabe 2018 im Kloster Tse Chokling abgeschlossen und neue Hilfsaktion gestartet

Konny K.-L.
Konny K.-L. schrieb am 20.10.2018

Limit 600x450 image

Liebe Freude und liebe Unterstützer,

auch in den letzten Monaten hat sich in unserem Kloster-Projekt wieder einiges getan. Anfang August hatten wir die nächsten Spenden für das zweite Jahresdrittel 2018 nach Dharamsala überwiesen, die jedoch mit etwas Verspätung eingetroffen sind.
Insgesamt konnten wir dieses Mal 1.183 Euro überreichen, davon sind 940 Euro Patenschafts-Spenden und 243 Euro Spenden für den allgemeinen Bedarf.
Im Sommer haben einige Mönche das Kloster verlassen. Es passiert immer wieder, dass zum Beispiel die armen Familien von jungen Mönchen, die ihre Kindheit im Kloster verbracht haben, ihre Kinder dann zurück gerufen, damit diese dann wenn sie alt genug sind, ihre Familien unterstützen können. Manche Mönche gehen auch in andere Klöster oder ins Ausland in tibetische Gemeinden.

Derzeit unterstützen wir 10 Mönche im Kloster mit Patenschaften. Seit dem Sommer konnten wir weitere ältere Mönche - Tenzin Gyaltsen, Gyaltsen Chonjor und Tenzin Palden - mit ins Patenschafs-Programm aufnehmen, für die diese Unterstützung besonders wichtig ist, da sie meist eine umfassendere medizinische Versorgung und oft auch eine bessere, gesunde Verpflegung benötigen.

Limit 600x450 image

Limit 600x450 image

Limit 600x450 image

Zwölf der Mönche im Kloster warten noch auf eine Patenschaft und würden sich sehr über Unterstützung freuen. Besuche und Briefkontakt sind möglich. Alle Daten und Fotos findet Ihr auf unserer Webseite https://www.tibet-tshoesem.de/moenche-im-kloster-tse-chok-ling/

Dem 49-jährigen Mönch, der an einer schweren Lungentuberkulose erkrankt war und über den wir im letzten Newsletter berichtet hatten, geht es viel besser und er befindet sich wieder im Kloster. Dank der Patenschaft, die er im Sommer gefunden hat, konnte ein Teil seiner Behandlung bezahlt werden, doch es werden weitere Spenden für die Nachbehandlung und die Krankenhauskosten benötigt.

Ca. 100 Euro des allgemeinen Spendenbetrags, den wir im August überwiesen hatten, waren für die beiden neuen Wassertanks gespendet worden. Für diesen Bedarf werden noch etwa 130 Euro benötigt. Einkauf und Installation der beiden Tanks (500 und 2.000 Liter) werden auf 500 Euro geschätzt.

Limit 600x450 image

Unsere zur Zeit größte Hilfsaktion für das Kloster ist jedoch die Sanierung der beschädigten Treppe und die Befestigung des bewaldeten Hangs über dem Kloster-Gelände. Der jährliche Monsun war dieses Jahr besonders stark und endete erst Ende September. Wie im letzten Jahr, gab es wieder zahlreiche Erdrutsche und die Klostertreppe wurde wieder stark beschädigt. Besonders für die älteren Mönche ist der Weg nach oben ins Dorf daher sehr beschwerlich.

Die Klosterleitung hatte letzten Monat Kontakt zu den Hotelinhabern und Hausbewohnern aufgenommen, deren Gebäude sich am Hang über dem Kloster befinden und die ja dafür verantwortlich sind, ihr Gelände entsprechend gegen Lawinen abzusichern. Manche haben reagiert, aber auch da wurde wieder nur sehr provisorisch gearbeitet. Das gesamte Erdreich am Hang ist noch immer locker und es ist nur eine Frage der Zeit, bis wieder etwas abrutscht.

Limit 600x450 image

In neuen Gesprächen mit den Verantwortlichen im Dorf wurde nun der Start einer richtigen Sanierung beschlossen. Der Hang und besonders die Areale um die Wasserleitungen des Klosters sollen dauerhaft befestigt werden. Da es sich um einen großen und schwierigen Bereich handelt, wurden die Kosten auf ca. 9.000 Euro geschätzt, eine enorme Summe, die für das Kloster, das sich allein durch Spenden finanziert, nicht aufzubringen ist.

Limit 600x450 image

Daher haben wir eine neue Hilfsaktion gestartet und werden hier im Betterplace-Projekt für das Kloster immer wieder neue "Bedarfe" einstellen.
Die Himalaya-Region und auch Dharamsala sind aufgrund der geologischen Gegebenheiten immer wieder Erdbeben ausgesetzt. Wir selbst konnten das bei unseren Besuchen im Kloster selbst erleben. Das macht die Dringlichkeit der Sanierung noch deutlicher.
Bitte unterstützt unsere Aktion für die Befestigung des Hanges und der Absicherung des Klostergeländes mit einer Spende. Auf unserer Webseite https://www.tibet-tshoesem.de/unterstuetzung-fuer-das-kloster-tse-chok-ling/  informieren wir regelmäßig über den Verlauf des Projektes.   

Klosterdirektor Sonam Nyandak und die Mönche sind von Herzen dankbar für die Hilfe der Paten und anderen Unterstützer. 
Wir hoffen, dass wir den Mönchen auch bei der Sanierung der Treppe und Wasserleitungen, sowie der Befestigung des Hanges erfolgreich helfen können.

Bitte unterstützt das Kloster mit einer Spende!
Öffentlich kommentieren | Nachricht schreiben
Alle Kommentare zu diesem Projekt werden gebündelt unter Kommentare dargestellt.