Deutschlands größte Spendenplattform

Bitte aktualisiere Deinen Browser

Wir wollen die Welt mit Dir zusammen besser machen. Dafür brauchen wir einen Browser, der aktuelle Internet-Technologien unterstützt. Leider ist Dein Browser veraltet und kann betterplace.org nur fehlerhaft darstellen.

So einfach geht das Update: Bitte besuche browsehappy.com und wähle einen der modernen Browser, die dort vorgestellt werden.

Viele Grüße aus Berlin, Dein betterplace.org-Team

"Newcomers" - ein Dokumentarfilm über geflüchtete Menschen in Deutschland

Osnabrueck, Deutschland

"Newcomers" - ein Dokumentarfilm über geflüchtete Menschen in Deutschland

Fill 100x100 sara h weler

"Newcomers" ist ein Dokumentarfilm, in dem Menschen mit Fluchterfahrung ihre Geschichte erzählen. Wir wollen damit informieren, sensibilisieren und dadurch zu einer gelungenen Integration beitragen.

S. Höweler von Caritasverband für die Diözese OsnabrückNachricht schreiben

Der Dokumentarfilm „Newcomers“ informiert über das Leben und die Lebensumstände von Geflüchteten in Deutschland. In mehr als 100 Interviews, die von einem aus Einheimischen und Geflüchteten bestehenden Film-Team geführt werden, treten in „Newcomers“ aktuelle Lebensgeschichten in den Dialog mit Fluchterlebnissen von Deutschen nach dem Zweiten Weltkrieg und denen ehemaliger DDR-Bürger*innen. 

Vor der Kamera befinden sich Menschen mit Fluchtgeschichte - unterschiedlichen Alters und Geschlechts, aus unterschiedlichen Ländern, mit unterschiedlichen Fluchtgründen, junge Menschen, alte Menschen, Menschen mit und ohne Behinderung, unterschiedlichen Glaubens und unterschiedlicher sexueller Orientierung. Allen gemein sind die Themen Flucht, Migration und Integration. Der Film wirft die Fragen auf: „Wie fühlt es sich an, in Deutschland zu leben?“, „Was bedeutet es, Flüchtling zu sein?“. 

„Newcomers“ soll ab 2018 bundesweit in Programmkinos und auf Diskussionsveranstaltungen gezeigt werden und über soziale Medien verbreitet werden. Außerden wird er über ein Web-Portal Schulen und Bildungseinrichtungen kostenlos zur Verfügung gestellt. Die geplanten Vorführungen sind nicht kommerziell und haben karitativen Charakter, d.h. dass mögliche Einnahmen als Spenden in die Flüch- tings- und Integrationsarbeit der beteiligten Organisationen fließen. 

Neben den Dreharbeiten umfasst das Projekt die Postproduktion und Bearbeitung des entstandenen Videomaterials sowie die Veröffentlichung und Bekanntmachung. Um den Film in der oben beschriebenen Weise einer möglichst großen Öffentlichkeit bekannt zu machen, werden bundesweit Kontakte zu Ver- einen, Kinos, geeigneten Institutionen und Initiativen hergestellt, die Themen redaktionell aufbereitet sowie Materialien für die Öffentlichkeitsarbeit, didaktische Begleitmaterialen und eine (Web-)Plattform entwickelt, über die der Zugriff auf den Film und die Begleitmaterialien gewährleistet werden soll. 

Der Fim soll in möglichst vielen Städten bundesweit gezeigt, diskutiert und rezipiert werden. Ziel des Projekts ist es, mehr Akzeptanz und Verständnis für die Rechte und Bedürfnisse der in Deutschland lebenden Geflüchteten zu schaffen. 

Weitere Infos: http://newcomers-film.de.

Hilf mit, das Projekt zu verbreiten