Deutschlands größte Spendenplattform

Bitte aktualisiere Deinen Browser

Wir wollen die Welt mit Dir zusammen besser machen. Dafür brauchen wir einen Browser, der aktuelle Internet-Technologien unterstützt. Leider ist Dein Browser veraltet und kann betterplace.org nur fehlerhaft darstellen.

So einfach geht das Update: Bitte besuche browsehappy.com und wähle einen der modernen Browser, die dort vorgestellt werden.

Viele Grüße aus Berlin, Dein betterplace.org-Team

Unterstützung für die Therapie erwachsener Legastheniker

Fill 100x100 1522871 691030897603953 1114904328 o kopie

Teilfinanzierungen von spezifischen Therapien für Legastheniker/innen

Nicole N. von Lernen Hilft e.V.Nachricht schreiben

Was haben Albert Einstein, Whoopi Goldberg und Walt Disney gemeinsam? Es wird von allen berichtet, dass sie innerhalb der Schule Probleme mit der Schriftsprache hatten. Dennoch haben sie im Leben Hervorragendes geleistet, und ihre Schwäche scheint im Hinblick auf ihren Erfolg bedeutungslos zu sein.
Der Verein „Lernen Hilft e.V.“ unterstützt unter anderem erwachsene Legastheniker/innen, die eine Therapie nicht selbst finanzieren können. Obwohl Lesen und Schreiben in unserer Gesellschaft im Privat- wie auch im Berufsleben sehr wichtig sind, werden legastheniespezifische Hilfen von staatlichen Behörden oder von Krankenkassen nicht erstattet. Gerade Berufsanfänger können sich so selten eine Therapie finanziell leisten. Wegen ihrer Schwächen haben sie wenige Chancen, in ihrem beruflichen Werdegang voranzukommen, denn nicht selten wurde ihre Legasthenie während ihrer Kindheit gar nicht oder von nicht spezialisierten Therapeuten „behandelt“.

„Lernen Hilft e.V.“ unterstützt Legastheniker/innen mit bis zu 35,00 € pro Therapiestunde, die üblicherweise zwischen 45€ und 60 € kostet.
Die Ursache des Problems liegt in der visuellen und auditiven Verarbeitung des Gehirns, und aus diesem Grund muss eine Therapie auch in diesem Bereich ansetzen. Der Verein „Lernen Hilft e.V“. wurde im Jahr 2011 von Bettina Kinn gegründet. Grund war jener, dass sie selbst eine legasthene Tochter hat und somit weiß, mit welchen Schwierigkeiten betroffene Eltern und Kinder im Alltag zu kämpfen haben. Neben ihrem ehrenamtlichen Engagement leitet sie eine Therapie-Einrichtung für Schüler/innen und Erwachsene und bietet Fortbildung für Lehrkräfte und Pädagogen an.

Hilf mit, das Projekt zu verbreiten

Dieses Projekt wird auch unterstützt über

Client banner 620x140