Deutschlands größte Spendenplattform

Bitte aktualisiere Deinen Browser

Wir wollen die Welt mit Dir zusammen besser machen. Dafür brauchen wir einen Browser, der aktuelle Internet-Technologien unterstützt. Leider ist Dein Browser veraltet und kann betterplace.org nur fehlerhaft darstellen.

So einfach geht das Update: Bitte besuche browsehappy.com und wähle einen der modernen Browser, die dort vorgestellt werden.

Viele Grüße aus Berlin, Dein betterplace.org-Team

Hilfsfonds städt. Tierheim Serres GR

Serres, Griechenland

Hilfsfonds städt. Tierheim Serres GR

Fill 100x100 default

Spendenaktion 2017 für die Hunde Im städt. Tierheim Serres / Griechenland. Für die Kleinsten werden Impfdosen benötigt. Wir möchten das Leid mit Kastrationen mindern, sowie weiterhin die Versorgung für die ca. 600 Hunde sicherstellen.

U. Stemmer-Sassenscheidt von Hundegarten Serres e.V.Nachricht schreiben

Im städt. Tierheim Serres in Griechenland ist die Not groß.

Dort leben mehr als 600 Hunde: ca. 50 Welpen unter 3 Monaten, ca. 60 Welpen unter 6 Monaten, ca. 60 Junghunde 6-12 Monate sowie etwa 450 erwachsene Hunde. Das Tierheim wurde ursprünglich für ca. 80 Hunde gebaut. Jede Woche kommen etwa 15 Hundebabies dazu - ohne die notwendigen Impfungen gehen ihre Überlebenschancen gegen Null.

Mit Ihrer Hilfe konnten die Hunde im städt Tierheim Serres / Griechenland den harten Winter überstehen. Dank vieler Spenden konnten wir das Tierheim mit drei großen Lieferungen Trockenfutter, Geld für Impfungen sowie mehreren Spendentransporten unterstützen.
Jedoch reicht das Budget, das die Stadt Serres für das Tierheim der Hunde freigegeben hat, weiterhin NICHT aus, da sich das Budget nicht am tatsächlichen Bestand von 600 Hunden orientiert. 

Zurzeit gibt es eine regelrechte Flut von Welpen. Die Welpen werden auf der Straße gefunden, unsere Ehrenamtler werden um Hilfe gebeten oder die Welpen werden einfach über den Zaun des Tierheims geworfen. Impfdosen werden durch das Tierheim nicht ausreichend bereitgestellt, sodass die Tiere mit ziemlicher Sicherheit nicht überleben würden. Hier möchten wir die Welpen mit Impfungen, Wurmkuren und spezieller Welpennahrung unterstützen.

Die einzige Möglichkeit, die Anzahl der Straßenhunde dauerhaft und nachhaltig zu reduzieren, sind Kastrationen. Das Leid der Tiere kann so bereits im Vorfeld verhindert werden! Daher bitten wir Sie uns auch in diesem Vorhaben zu unterstützen.

Nicht vergessen wollen wir auch alle die anderen armen Seelen im Tierheim. Auch hier möchten wir den Mehrbedarf an Futter, der von der Stadt nicht getragen wird, übernehmen, sodass kein Hund hungern muss.

Mit Ihrer Unterstützung können wir es schaffen die Not im städ. Tierheim Serres zu lindern und auch den kleinsten eine Überlebenschance zu geben.
Vielen Dank!

Hilf mit, das Projekt zu verbreiten