Deutschlands größte Spendenplattform

Bitte aktualisiere deinen Browser

Wir wollen die Welt mit dir zusammen besser machen. Dafür brauchen wir einen Browser, der aktuelle Internet-Technologien unterstützt. Leider ist dein Browser veraltet und kann betterplace.org nur fehlerhaft darstellen.

So einfach geht das Update: Bitte besuche browsehappy.com und wähle einen der modernen Browser, die dort vorgestellt werden.

Viele Grüße aus Berlin, dein betterplace.org-Team

Finanziert Bau einer Montessori-Vorschule in Mwika, Tansania

Fill 100x100 andrea betterplace3

Tunakujali Tansania e.V. finanziert als erstes Projekt den Bau einer Montessori-Vorschule in dem abgelegenen Dorf Mwika in der Region Mbeya in Tansania. Es ist Teil des Montessori Outreach Program der NGO The Olive Branch for Children.

A. Römer von Tunakujali Tansania e.V.Nachricht schreiben

Bau einer Montessori-Vorschule
Unser Projekt ist Teil des Montessori Outreach Programs der NGO The Olive Branch for Children (TOBFC), ein seit 2008 erfolgreich bestehendes Programm zur Förderung frühkindlicher Bildung in abgelegenen Gemeinden der Region Mbeya in Tansania. In dieser ländlichen Region gibt es zwar staatliche Grundschulen, für Kinder unter 6 Jahren und Kinder mit speziellen Lernbedürfnissen bestanden vor 2008 jedoch keine Bildungs- und Betreuungsangebote. TOBFC hat in enger Zusammenarbeit mit den Gemeinden diese Angebote möglich gemacht: Inzwischen gehen über 1500 Kinder der Region auf die 28 von TOBFC geförderten Montessori-Vorschulen!

Warum ein Schulbau in Mwika?
Leider haben noch nicht alle der Montessori-Vorschulen ihr eigenes Schulgebäude und viele müssen weiterhin auf Gebäude ausweichen, die keine optimale Lernumgebung für die Kinder gewährleisten können. Eine dieser Gemeinden ist das sehr abgelegene Dorf Mwika, wo die Vorschule immer wieder aufgrund der schlechten Bedingungen des Schulgebäudes über Monate hinweg geschlossen bleiben muss. Tunakujali Tansania e.V. möchte als erstes Projekt den Bau einer Montessori-Vorschule in Mwika unterstützen.

Motivierte Lehrer als wichtige Voraussetzung
Die vielversprechende Zukunft der Vorschule liegt insbesondere am Einsatz und den Fähigkeiten der beiden Lehrer: Sylvester ist einer der leistungsstärksten Lehrer des gesamten Montessori-Programms und unterrichtet schon seit 2008 in Mwika. Und das, obwohl er selbst jeden Tag aus seinem 15 km entfernten Dorf mit dem Fahrrad anreisen muss, was aufgrund der Straßenverhältnisse 45 Minuten dauert! Als seine Motivation benennt er die Liebe zu den Kindern und den Wunsch, Bildung auch abgelegenen Dörfern zugänglich zu machen. Shida hat sich 2013 entschieden, Montessori-Lehrerin zu werden – trotz eigener fünf Kinder. Sie freut es besonders, die täglichen Fortschritte der Kinder zu beobachten und die Zufriedenheit der Eltern zu sehen.

Große Unterstützung in der Gemeinde Mwika
Auch die Eltern in Mwika zeigen der Schule ihre Unterstützung, indem sie ihre Kinder bringen und die Schulgebühren zahlen. Umfragen im Dorf ergaben, dass die neue Vorschule von ca. 100 Kindern besucht werden würde, die in zwei Gruppen in Vormittags- und Nachmittagsschichten unterrichtet würden. Die Dorfbewohner sehen die Vorschule als große Entwicklungschance und Investition in die Zukunft ihrer Kinder.

Spenden benötigt
Durch Spenden aus Deutschland und das Engagement der Gemeinde Mwika und von the Olive Branch for Children vor Ort konnte der Bau der Vorschule im Juli 2015 bereits gestartet werden.
Um das Gebäude fertig zu stellen, sind wir weiterhin auf Spenden angewiesen. Dabei geht jede Spende zu hundert Prozent in das von uns unterstützte Projekt. Alle Vereinsmitglieder arbeiten ehrenamtlich und Verwaltungskosten werden durch Mitgliedsbeiträge gedeckt.

Hilf mit, das Projekt zu verbreiten