Deutschlands größte Spendenplattform

Bitte aktualisiere Deinen Browser

Wir wollen die Welt mit Dir zusammen besser machen. Dafür brauchen wir einen Browser, der aktuelle Internet-Technologien unterstützt. Leider ist Dein Browser veraltet und kann betterplace.org nur fehlerhaft darstellen.

So einfach geht das Update: Bitte besuche browsehappy.com und wähle einen der modernen Browser, die dort vorgestellt werden.

Viele Grüße aus Berlin, Dein betterplace.org-Team

Finanziert LESPWA - Hoffnung für Kinder in Haiti

Port-au-Prince, Haiti

Finanziert LESPWA - Hoffnung für Kinder in Haiti

Fill 100x100 default

LESPWA - Hoffnung für Kinder in Haiti e.V. unterstützt das Schulprojekt OPEPB in Port-au-Prince und die medizinische Versorgung von Straßenkinder in den Slums.

G. Kiefer von LESPWA - Hoffnung für Kinder in Haiti e.V.Nachricht schreiben

LESPWA ist das kreo­li­sche Wort für HOFFNUNG…

...auf Menschenwürde
Nach den er­schüt­ternden Er­leb­nissen bei ihrem ersten Hai­ti­be­such 1997 be­schloss Frau Dr. Bar­bara Höfler nach ihrer Pen­sio­nie­rung als Ärztin für die Stra­ßen­kinder zu ar­beiten. Nach ein­jäh­riger Vor­be­rei­tung be­gann sie 1998 in einem Stra­ßen­kin­der­pro­jekt der Sa­le­sia­ner­pa­tres Don Boscos.
Es ist für uns Eu­ro­päer schwer vor­stellbar, in wel­chem Elend die Kinder und Ju­gend­li­chen auf den Straßen leben – sie be­sitzen nicht mehr als das T-Shirt, das sie tragen, und eine Hose oder einen Rock. Es fehlt ihnen Wasser zum Trinken und zum Wa­schen. Sie schlafen im Schmutz auf der Straße. Das sind die Le­bens­be­din­gungen auch der Ba­bies der Stra­ßen­mäd­chen, die oft schon in jungen Jahren Mütter werden. Der Kon­takt zu un­serer Ärztin ist oft die ein­zige Zu­wen­dung, die sie erfahren.
Hier be­ginnen die Kinder, ihre Selbst­ach­tung zu­rück­zu­ge­winnen – ein kleiner Schritt in ein men­schen­wür­diges Leben!

...auf medizinische Behandlung
Mehr­mals wö­chent­lich fährt un­sere Ärztin be­gleitet von hai­tia­ni­schen Mit­ar­bei­tern mit einer mo­bilen Klinik, (einem um­ge­bauten To­yota Pick-Up), in die Straßen der Haupt­stadt, um kranke und ver­letzte Stra­ßen­kinder kos­tenlos zu be­han­deln. Sie ver­sorgt sie mit den not­wen­digen Me­di­ka­menten und be­zahlt – wenn nötig – eine sta­tio­näre Behandlung.

...auf Ausbildung
Bar­bara Höfler hilft Kin­dern im Werk der kleinen Schulen des Pater Bohnen (OPEPB). In diesem Pro­jekt mit Schulen, Vor­schulen und Lehr­werk­stätten in Site Soley und La Sa­line, den beiden größten Elends­vier­teln von Port-au-Prince, be­treuen die Sa­le­sia­ner­pa­tres Don Boscos nach dem Erd­beben be­reits wieder 15.000 Slum­kinder und –Ju­gend­liche (vor dem Erd­beben waren es über 20.000). In der Kin­der­gärt­ne­rin­nen­schule von OPEPB gibt Dr. Höfler Kurse in Montessori-Pädagogik.
Schul­bil­dung bietet den Kin­dern die ein­zige Chance, aus ei­gener Kraft dem Elend der Slums zu ent­kommen. In den Schulen von OPEPB er­halten die Kinder täg­lich eine warme Mahl­zeit, oft die ein­zige Nah­rung wäh­rend des ganzen Tages. Den­noch leben die Kinder im Elend in un­vor­stell­barer Armut. Sie sind un­ter­er­nährt, haben Man­ge­l­er­kran­kungen, Pa­ra­si­ten­be­fall und chro­ni­sche In­fek­ti­ons­krank­heiten. Ihre El­tern haben keine Mittel, um mit ihren Kin­dern zum Arzt zu gehen.

...auf IHRE Mithilfe
Un­ter­stützen Sie die Ar­beit un­serer Ärztin! Un­ter­stützen Sie die Pro­jekte von LESPWA mit einer Spende! Das Pro­jekt wird aus­schließ­lich durch Spenden finanziert.
Da alle LESPWA–Mit­glieder eh­ren­amt­lich ar­beiten, fließen Ihre Spenden na­hezu voll­ständig in un­sere Projekte.
LESPWA — Hoff­nung für Kinder in Haiti e.V. ist ein ge­mein­nüt­ziger Verein, der schon seit 16 Jahren Pro­jekte für hilfs­be­dürf­tige Kinder in Haiti fördert.

Hilf mit, das Projekt zu verbreiten

Dieses Projekt wird auch unterstützt über

Client banner 620x140