Karibische Kastrationsklinik

Ein Hilfsprojekt von „VereinzurHilfeundFörderungdeskreolischenHundes e.V“ (I. Gorski-Grobe) in Sosúa, Dominikanische Republik

Neuigkeiten: Hier infomiert Dich der Träger über den Stand der Dinge in diesem Projekt. So kannst Du beurteilen, wie mit den Spenden umgegangen wird.

I. Gorski-Grobe (verantwortlich), verfasst vor 4 Monaten

I. Gorski-Grobe

Fröhliche Weihnachten von Karibische Kastrationsklinik!

Fröhliche Weihnachten allen Freunden des kreolischen Hundes und allen Tierfreunden auf der ganzen Welt!
Wir danken allen Förderern und Sponsoren der kreolischen Hunde aufs Allerherzlichste für ihre fortwährende Unterstützung!
Ihre Spenden haben es ermöglicht, 2013 sieben Tierärzte in die Karibik zu schicken, über 500 Tiere kastrieren zu lassen, einen jungen dominikanischen Tierarzt zum Chirurgen auszubilden und vereinseigene chirurgische Instrumente anzuschaffen.
2014 werden wir an 3 - 4 Orten in der Dominikanischen Republik arbeiten. Ein Dutzend Ärzte stehen uns für diese Einsätze zur Verfügung.
Die fünf Einsätze des ersten Halbjahrs sind durch Ihre Spenden weitgehend abgesichert. Noch fehlende Ausrüstung, Medikamente und Materialien für den Einsatz in Azua werden im Januar eingekauft. Wir hoffen, im August 2014 einen zweiten Einsatz in Azua durchführen zu können.
An alle Teilnehmer unseres 2 Euro + + + Patenschaftsprogramms, das im Juni 2013 zum Programm Patenschaften für Samaná avancierte: Ihre Spenden fließen bis März 2014 in die Einsätze mit Dr. Kashef und Dr. Schirren ein, um die Weiterbildung von Dr. Francisco zu finanzieren. 2013 zeigte sich, dass er noch Lernbedarf hat, insbesondere im Bereich der Anästhesie. Die ersten Kastrationskandidaten des Programms wurden deshalb vom Team Dr. Bob Labdon operiert. Nach dem Training mit Dr. Kashef und Dr. Schirren sollen die Patenschaften für Samaná ab April die Kastrationn von 10 Hunden monatlich finanzieren.
Petition Dom. Rep. / Tierschutz und Tourismus: 
TUI, Tierfreunden bekannt nicht nur wegen ihrer wunderbaren Reiseangebote, sondern auch wegen ihres vorbildlichen Engagements im Tierschutz, z. B. auf Lanzarote ( http://kreolischerhund.de/PetitionDomRep.php ), hat verspochen, im neuen Jahr ihre Möglichkeiten, unser Projekt zu unterstützen, zu prüfen. Wir hoffen auf ein positives Ergebnis! Wir möchten zusammen mit der Organisation Rescatame noch während der Saison 2014 beginnen, in der Region von Punta Cana die Streuner etwa eines Hotels pro Monat zu kastrieren, die dann von Rescatame an Futterstellen weiterbetreut werden sollen.

Auf ein grossartiges Jahr 2014!
Wir danken schon jetzt all jenen von ganzem Herzen, die es uns weiterhin ermöglichen, vielen, vielen Tieren zu helfen!
Ihnen allen ein gesegnetes neues Jahr, Ihre I. Gorski-GrobeBig_275




I. Gorski-Grobe (verantwortlich), verfasst vor 5 Monaten

I. Gorski-Grobe

Kastrationsprojekte 2014

Die Vorweihnachtszeit ist immer die "heisse Phase" für die Projekte des kommenden Jahres und entscheidend für ihr Gelingen. Wir haben uns viel vorgenommen für 2014!
An 4 Orten der Dom. Rep. wollen wir aktiv sein:
Sosúa: Wir werden mindestens 5 Tierärzte in die Tierklinik der A.A.A.S. schicken.
Samaná: Wir  schicken einen Chirurgen  zur weiteren Ausbildung des dortigen Arztes.
Azua: Wir starten ein Pilotprojekt da, wo noch nie ein Tierarzt war.
Punta Cana: Wir wollen mit einem Verein dort Hotelstreuner kastrieren, siehe Petition:
                      http://kreolischerhund.de/PetitionDomRep.php
Insgesamt wollen wir 2014 etwa 10 Ärzte aus Deutschland, Schweiz und Österreich in die Dom. Rep. schicken und mit 2-3 einheimischen Tierärzten zusammenarbeiten.
Folgende Einsätze stehen bereits fest:
Dr. Tarek El-Kashef
07. - 21. 02. in Samaná
Anja Hess und Dr. Huber 10. - 18. 02. in Azua
Dr. Anne-Katrin List und Dr. Tim Bonin 10. - 24. 02. in Sosúa
Dr. Susanne Vogler Anfang März in Sosúa
Unser vorweihnachtlicher Spendenaufruf - siehe unsere Bedarfsliste weiter unten - steht ganz im Zeichen unseres Pilotprojekts in Azua, das wir  gemeinsam mit unserem Schweizer Partner Associazione suizzera per l'aiuto e il supporto dei cani creoli ( http://kreolischerhund.de/AssociazioneSuizzera.php ) im Südwesten, der ärmsten Region
 der Dominikanischen Republik, starten: Hier war noch nie ein Tierarzt zum Kastrieren, hier gibt es keine Tierschutzorganisation, mit der wir zusammenarbeiten könnten. Dolores Rohrer, Gründerin der Associazione suizzera, hat in Azua Anfang 2013 zusammen mit drei wunderbaren Dominikanern  Futterstellen eingerichtet,
 und ein antiparasitäres Waschprogramm begonnen.
Unser erstes Kastrationsprojekt dort, 10. - 18. 02. 14 mit den Ärzten Hess und Huber, findet unter einfachsten Bedingungen statt:, Mit Injektionsnarkose, Kaltsterilisation und vom dortigen Schreiner aus Holz gezimmerten OP-Tischen.

Auf der Liste unserer Kastrationskandidaten (mit Besitzern) stehen bislang 74 Hunde, 35 Hündinnen und 31 Rüden (Das Geschlecht der 8 weiteren Hunde ist  noch nicht bekannt). Dazu kommen noch Strandhunde.
Seit Juni 2013 ist unser Verein  dank betterplace-Spendern mit chirurgischen Instrumenten gut ausgerüstet Um die zu erwartenden etwa 100 Operationen durchführen zu können, fehlt uns aber noch weiteres Material und Medikamente.
Unsere Bedarfsliste:
100 Skalpellklingen       =  12,64  
    Größe 10 od. 24

6 Skalpellgriffe à 13,00  =  78,00
3 Trachealtuben Gr 4      =  15,00
3 Trachealtuben Gr 5      =  15,00
3 Trachealtuben Gr 6      =  15,00
73 Venenkatheder          = 182,50 
 6 Flaschen Adhäsivkleber =  23,00
 3 Flaschen Aluspray      =  20,22
Desinfektionswanne        =  60,00
Instrumentendesinfektion  =  73,78
Anästhesie
100 Ampullen Diazepam     =  30,00 

150 ml Xylazin            =  44,10 
Antibiose
3 Flaschen Duphamox       =  64,89 
Schmerzmittel
1 Flasche Metacam        =   20,00
 
300 ml Vetalgin/Novalgin =   29,85
Notfallmedikamente
50 ml Dexamethason        =   9,30
100 ml Prednisolon        =   6,20
20 Ampullen Adrenalin     =  16,00  
15 Ampullen Furosemid     =   7,83
1 Flasche Antisedan       =  55,00 
100 Caprotabs à 50 mg     =  20,55
100 Amoxitabs à 400 mg    =  35,53
Salben
Fuciderm 60 Gramm         =  29,20
200 ml Rebohexamid        =  35,60
Mielosan 100 Gramm        =  16,80
                          
Lnsgesamt                         =915,99
Alle Weihnachtsspenden werden vorrangig dazu dienen, diesen Bedarf zu erfüllen.
Die Liste
wird ständig aktualisiert werden.
 Auch auf unserer http://kreolischerhund.de/Aktuelles.php werden wir fortlaufend über Fortschritte und Vorbereitungen zu diesem Projekt berichten.



Jetzt spenden für Azua:http://kreolischerhund.de/Aktuelles.php