Deutschlands größte Spendenplattform

Bitte aktualisiere Deinen Browser

Wir wollen die Welt mit Dir zusammen besser machen. Dafür brauchen wir einen Browser, der aktuelle Internet-Technologien unterstützt. Leider ist Dein Browser veraltet und kann betterplace.org nur fehlerhaft darstellen.

So einfach geht das Update: Bitte besuche browsehappy.com und wähle einen der modernen Browser, die dort vorgestellt werden.

Viele Grüße aus Berlin, Dein betterplace.org-Team

Mentorenschaften - Ehrenamtliche Begleitung für politisch Verfolgte

Fill 100x100 img 2032 web    rico prauss

Das Mentorenprogramm von XENION vermittelt eine 1:1-Begleitung für (traumatisierte) Geflüchtete und ihre Famillien durch ehrenamtliche MentorInnen, die als ortskundige, muttersprachliche Freunde bei der Orientierung in Deutschland zur Seite stehen.

A. Koch von XENION - Psychosoz. Hilfen für politisch VerfolgteNachricht schreiben

Neu ankommende Geflüchtete sind in Deutschland konfrontiert mit einer ihnen völlig fremden Umgebung, anderen kulturellen Gewohnheiten, einer ungeklärten Aufenthaltssituation und leben aufgrund der Unterbringung in Sammelunterkünften oft isoliert.
Hinzu kommen häufig Erfahrungen von Gewalt, der Verlust von Familienangehörigen und Freunden im Heimatland oder auf der Flucht und dadurch hervorgerufene Traumatisierungen, die den Alltag zusätzlich erschweren.

Der Kontakt zu einer muttersprachlichen, ortskundigen Vertrauensperson ist in dieser Situation sehr wertvoll. Diesen Kontakt stellt das Mentorenprogramm her, indem es Geflüchtete und ihre Familien und ehrenamtliche UnterstützerInnen zusammenbringt.

DAS ZIEL: Die Unterstützung von Überlebenden schwerer Menschenrechtsverletzungen bei der Orientierung in Deutschland durch ehrenamtliche MentorInnen. Das Mentorenprogramm baut zwischenmenschliche Brücken, die helfen, MigrantInnen vom Rand der Gesellschaft in die Mitte zu holen. Diese für beide Seiten bereichernden Beziehungen schaffen Toleranz, Verständnis und Teilhabe und vermeiden Getthoisierung und gesellschaftliche Ausgrenzung.

DIE METHODE: Professionelle Vermittlung, Beratung und Qualifizierung von ehrenamtlichen MentorInnen als langfristige Begleiter und „Freunde“ für politisch Verfolgte.

Ehrenamtliche bieten mit ihren Ortskenntnissen und Netzwerken zum einen alltagspraktische Hilfestellungen beispielsweise bei der Suche nach einer Wohnung, nach Ausbildungs- oder Arbeitsplätzen oder bei der Wahl eines geeigneten Deutschkurses sowie bei Behördengängen. Sie helfen bei der Orientierung in einer fremden Umgebung, Kultur und Sprache. Zum anderen spielt die freundschaftliche Beziehung eine wichtige Rolle für die soziale Rehabilitierung und die psychologische Stabilisierung traumatisierter Menschen.

Derzeit werden ca. 80 Geflüchtete und ihre Familien über das Mentorenprogramm begleitet.

IHRE UNTERSTÜTZUNG: Mit Ihrer Spende bauen Sie Brücken. Sie erleichtern Menschen, die vor Krieg und Verfolgung fliehen mussten, das Ankommen in Deutschland durch eine persönliche Begleitung.

Vielen Dank für Ihre Unterstützung!

Hilf mit, das Projekt zu verbreiten