Deutschlands größte Spendenplattform

Bitte aktualisiere Deinen Browser

Wir wollen die Welt mit Dir zusammen besser machen. Dafür brauchen wir einen Browser, der aktuelle Internet-Technologien unterstützt. Leider ist Dein Browser veraltet und kann betterplace.org nur fehlerhaft darstellen.

So einfach geht das Update: Bitte besuche browsehappy.com und wähle einen der modernen Browser, die dort vorgestellt werden.

Viele Grüße aus Berlin, Dein betterplace.org-Team

Beendet Unterstütze meinen Freiwilligendienst in einer Grundschule in Pretoria!

Fill 100x100 default

Spendenaufruf für einen "weltwärts"-Freiwilligendienst in der Makgatho Primary School in Pretoria/Südafrika, in der ich ein Jahr lang den Unterricht unterstütze und für die Festigung und den Ausbau des Nachmittagsprogrammes zuständig bin.

L. Krause von South African German Network e.V. (SAGE Net)Nachricht schreiben

Südafrika, auch Regenbogennation genannt, ist eines der faszinierendsten Ländern dieser Erde mir seiner großen Vielfalt und den verschiedenen Bevölkerungsgruppen, die dieses Land so spannend machen.
Bei einem Blick hinter die Fassade erkennt man jedoch, dass auch nach Ende der Apartheid nach 1994 Diskriminierug immer noch in vielen Köpfen verankert und schwer wegzudenken ist. Viele ärmere Menschen aus der schwarzen Bevölkerungsschicht leben immer noch in Townships, das sind Wohngegenden in der Nähe von Großstädten oder Industrieansiedlungen, in denen sich ihr gesamtes Leben abspielt.

In einem dieser Townships, in Atteridgeville westlich von Pretoria, werde ich meinen weltwärts-Freiwilligendienst in der Makgatho Primary School absolvieren. Das ist eine Grundschule für Schülerinnen und Schüler im Alter von 5 bis 13 Jahren. Diese Kinder kommen meist aus sehr ärmlichen Verhältnissen und bekommen dort eine kostenlose Schuluniform sowie regelmäßige Mahlzeiten. Die Schule besitzt eine eigene Schulbibliothek, ein Medienzentrum und betreibt ein Leseprojekt für die Schüler. Im Medienzentrum haben die Kinder die Möglichkeit, Computerkenntnisse zu erwerben und ihre täglichen Hausaufgaben zu erledigen. An den Nachmittagen oder zu Pausenzeiten können die Schüler vorhandene Brettspiele nutzen, basteln oder musikalisch und sportlich aktiv sein.
Meine Aufgaben als Freiwillige beinhalten unter anderem die Arbeit im Leseprojekt, die Unterstützung und Durchführung von Feiertagsaktionen, ganz allgemein die Unterstützung des Unterrichts sowie im Gemüsegarten und vor allem die Festigung und den Ausbau des Nachmittagsprogramms.

Das weltwärts-Programm wurde im Jahr 2008 vom Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ) ins Leben gerufen und ist ein entwicklungspolitischer Freiwilligendienst für junge Erwachsene im Alter von 18 bis 28 Jahren. Meine Entsendeorganisation SAGE Net (South African German Network e.V.) engagiert sich für eine nachhaltige soziale Entwicklung zwischen Deutschland und Südafrika und hat das das Ziel, einen langfristigen Kontakt und Austausch auf dialogischer Basis zu organisieren.

Um diesen Freiwilligendienst zu ermöglichen, wird das "weltwärts"-Programm staatlich stark gefördert, jedoch werden dadurch nicht alle Kosten gedeckt. Die Aufgabe eines jeden Freiwilligen besteht darin, vor Antritt des Freiwilligendienstes einen Förderkreis aufzubauen, um Spenden in Höhe von ca. 2400 Euro zu sammeln. Dadurch sollen die Kosten gedeckt werden, aber auch das Projekt bekannt gemacht und die Gesellschaft für die soziale Hilfe in anderen Ländern sensibilisiert werden.

Ich hoffe sehr, dass ich für mein Projekt, die Grundschule Makgatho Primary School in Atteridgeville/Pretoria, viele Unterstützer gewinnen konnte und halte natürlich alle hilfsbereiten Spender auf dieser Website auf dem Laufenden über meinen Freiwilligendienst in Südafrika.

Hilf mit, das Projekt zu verbreiten