Deutschlands größte Spendenplattform

Bitte aktualisiere Deinen Browser

Wir wollen die Welt mit Dir zusammen besser machen. Dafür brauchen wir einen Browser, der aktuelle Internet-Technologien unterstützt. Leider ist Dein Browser veraltet und kann betterplace.org nur fehlerhaft darstellen.

So einfach geht das Update: Bitte besuche browsehappy.com und wähle einen der modernen Browser, die dort vorgestellt werden.

Viele Grüße aus Berlin, Dein betterplace.org-Team

Hotelfachausbildung für junge äthiopische Frauen

Addis Abeba, Äthiopien

Hotelfachausbildung für junge äthiopische Frauen

Fill 100x100 original dsc 0721

Das PROJECT-E Hospitality Institute bietet jungen äthiopischen Frauen eine marktorientierte 3jährige Ausbildung im Hotelfach. Damit will PROJECT-E junge Frauen zu einem selbstbestimmten, sozial abgesicherten Leben befähigen.

V. de Maizière von PROJECT-ENachricht schreiben

Unser Projekt:
Wir wollen die Lücke zwischen einer hohen Nachfrage nach qualifiziertem Personal im Hotelsektor und der großen Zahl an mittellosen, jungen Frauen, denen es trotz großem Potenzial verwehrt bleibt eine Bildung zu erlangen, die sie finanziell und sozial unabhängig macht, schließen.

Homepage: https://project-e.eu/

Warum?
Der Tourismus ist eine der am schnellsten wachsenden Branchen in Äthiopien. Touristische Sehenswürdigkeiten und nicht zuletzt die Hauptstadt Addis Abeba als wirtschaftliches und politisches Zentrum ziehen immer mehr internationale Gäste ins Land. Deshalb etablieren sich zunehmend internationale Hotelketten am Markt. Eine von PROJECT-E im Sommer 2014 durchgeführte Arbeitsmarktstudie zeigt, dass die Hotels vor der Herausforderung stehen, qualifiziertes Personal zu finden, das den hohen Ansprüchen internationaler Gäste gerecht wird.

Unsere Umsetzung:

Als akkreditiertes College wird „PROJECT-E’s Hospitality Institute“ alle Inhalte des äthiopischen Ausbildungscurriculums sowie die Kriterien der nationalen Berufsschulagentur erfüllen und darüber hinaus noch zusätzliche Qualifikationen vermitteln. Dabei setzen wir vor allem auf Praxisorientierung und die Zusammenarbeit mit renommierten Partnern. Etwa 70% der Ausbildung werden die Schülerinnen vor Ort in von uns ausgewählten Hotels absolvieren. Die übrigen 30% der Ausbildungsinhalte umfassen vor allem den Unterricht von zwei Fremdsprachen (Englisch und Französisch), Kommunikationstraining, Außendarstellung und notwendige Kenntnisse im Bereich des Gastgewerbes (wie z.B. Hygienevorschriften).

Unsere Ziele:
Durch intensive Zusammenarbeit mit lokalen Unternehmen besitzt die zweijährige Ausbildung dualen Charakter, wodurch die Studentinnen schon frühzeitig in den Arbeitsmarkt integriert werden. PROJECT-E will junge Frauen zu einem selbstbestimmten, materiell abgesicherten Leben befähigen. Wir ermöglichen ihnen, ein staatlich akkreditiertes und marktgerechtes Ausbildungsprogramm, in unserem Fall zu Hotelfachfrauen, abzuschließen. Wir können nach den ersten Ausbildungsjahren feststellen, dass durch die lokale Zusammenarbeit mit lokalen Unternehmen ein gesellschaftlicher Outcome erkennbar ist. Mit unserem Projekt leisten wir einen Beitrag zur nachhaltigen Verbesserung der sozio-ökonomischen Lebensbedingungen für benachteiligte junge Frauen in Äthiopien und ermöglicht diesen durch Bildung eigenständig aus dem Armutskreislauf auszubrechen und sich in die äthiopische Gesellschaft zu integrieren. Ziel ist es die Brücke zu schlagen zwischen dem Hotelsektor auf der einen Seite, der eine massive Nachfrage nach gut ausgebildeten Mitarbeitern darstellt und jungen Frauen, die über großes Potential verfügen, sich jedoch aufgrund ihrer sozialen Herkunft keine weiterführende Ausbildung leisten können und damit nur wenig Chancen auf dem äthiopischen Arbeitsmarkt haben.

Wenn Sie  Fragen zu unserem Projekt haben, dann schreiben Sie mir unter:
mail: maximilian.oberrauner@project-e.eu 

Hilf mit, das Projekt zu verbreiten