Deutschlands größte Spendenplattform

Bitte aktualisiere deinen Browser

Wir wollen die Welt mit dir zusammen besser machen. Dafür brauchen wir einen Browser, der aktuelle Internet-Technologien unterstützt. Leider ist dein Browser veraltet und kann betterplace.org nur fehlerhaft darstellen.

So einfach geht das Update: Bitte besuche browsehappy.com und wähle einen der modernen Browser, die dort vorgestellt werden.

Viele Grüße aus Berlin, dein betterplace.org-Team

Hilfe für Menschen mit Immundefekten

Fill 100x100 default

Primäre Immundefekte sind angeborene Erkrankungen des Immunsystems, verantwortlich ist oft eine Veränderung in einem einzigen Gen. Am CCI helfen Experten fachübergreifend bei Diagnose und Therapie.

J. Andris von PROimmun e.V.Nachricht schreiben

Tim leidet am IPEX Syndrom, einem primären Immundefekt. Primäre Immundefekte, von denen es mehr als 250 verschiedene Varianten gibt, sind angeborene Erkrankungen des Immunsystems. Bei Menschen mit einem angeborenen Immundefekt ist oft eine Veränderung in einem einzigen Gen die Ursache für schwerwiegende Fehlfunktionen des Immunsystems. Oft kann das geschwächte Immunsystem keine Antikörper gegen Krankheitserreger bilden und diese nicht abwehren. Für Kinder, die fast gänzlich ohne Immunsystem auf die Welt kommen, entwickelt sich ein harmloser Infekt häufig lebensbedrohlich. Auch bei der Entstehung von Krebs- oder Autoimmunerkrankungen können Fehlfunktionen des Immunsystems die Ursache sein.

Immunerkrankungen sind behandelbar. Bei Kindern werden mit Hilfe von Stammzelltransplantationen bereits tolle Heilungserfolge erzielt, die Kinder haben große Chancen, später ein normales Leben führen zu können. Die Behandlung bedeutet für die Patienten und ihre Familien allerdings häufig eine große Belastung. Bis ein passender Stammzellspender gefunden ist, vergeht oft wertvolle Zeit. Die Kinder werden dann mit einer Chemotherapie auf die Transplantation vorbereitet und verbringen nach der Transplantation noch mehrere Monate im Krankenhaus. Hier ist es für die Kinder in dieser schweren Zeit unglaublich wichtig, von einem Elternteil begleitet werden zu können. Die Eltern wohnen in dieser Zeit im Elternhaus, das sich auf dem Gelände der Uniklinik befindet und ausschließlich über Spenden finanziert wird.

Bitte unterstützen Sie daher durch Ihre Spende:
• Das Elternhaus der Kinderklinik, damit die Eltern der kleinen Patienten weiterhin die Möglichkeit haben, ihre Kinder während der monatelangen Krankenhausaufenthalte zu begleiten.
• Ein Neugeborenenscreening, das eine genauere Untersuchung und Diagnose bei Kindern bereits kurz nach der Geburt ermöglicht und somit eine frühere Therapie möglich macht.
• Wissenschaftliche Projekte, die zur Erforschung von Immunerkrankungen dienen und Therapien wie z.B. Stammzelltransplantationen sicherer machen.


Mit der Einrichtung des Centrums für Chronische Immundefizienz wollen wir auf einzigartige Weise medizinische und wissenschaftliche Kräfte bündeln, um das Immunsystem besser verstehen und davon ausgehend neue Behandlungsmöglichkeiten für Immunerkrankungen entwickeln zu können. Das CCI wird seit 2008 vom Bundesministerium für Bildung und Forschung gefördert.

Hilf mit, das Projekt zu verbreiten