Deutschlands größte Spendenplattform

Bitte aktualisiere Deinen Browser

Wir wollen die Welt mit Dir zusammen besser machen. Dafür brauchen wir einen Browser, der aktuelle Internet-Technologien unterstützt. Leider ist Dein Browser veraltet und kann betterplace.org nur fehlerhaft darstellen.

So einfach geht das Update: Bitte besuche browsehappy.com und wähle einen der modernen Browser, die dort vorgestellt werden.

Viele Grüße aus Berlin, Dein betterplace.org-Team

Kletterinsel im KiTa-Wäldchen, für bis zu 80 Kinder, MA-Feudenheim

Mannheim, Deutschland

Kletterinsel im KiTa-Wäldchen, für bis zu 80 Kinder, MA-Feudenheim

Fill 100x100 bp1513177318 kawizio 2017 11 img 5207b1b gedreht

Eine naturnahe Kletterinsel in der KiTa Arche Noah: Im Freigelände wird ein waldähnlicher Bereich um eine urige Kletteranlage erweitert - für 42 Kinder (und bald schon 80) - in Mannheim Feudenheim.

K. Awizio von Förderverein KiGa Arche-Noah MA-Feudenheim e.V.Nachricht schreiben

Im Freigelände der KiTa (Kindertagesstätte) Arche Noah spielen heute täglich 42 Kinder im Alter von 3 bis 6 Jahren, viele auch nachmittags. Bald wird die KiTa sogar auf 80 Kinder erweitert.
Der alte Kletter-Turm musste aus Sicherheitsgründen bereits mehrfach zurückgebaut werden. Eine baldige Stillegung ist absehbar.
Die neue Kletteranlage wird in einem angrenzenden, zusätzlichen Außengelände der KiTa aufgebaut, das waldähnlich ist und so einen wunderbaren Rahmen bietet.
Das Außengelände wird seit langem in Elternarbeit erhalten. Engagierte Eltern organisieren mehrmals im Jahr unter dem Dach des Fördervereins ehrenamtlich verschiedene Märkte und Veranstaltungen. In den vergangenen 7 Jahren konnte so ein sehr großer Teil der Kosten für eine neue, nachhaltige, KiTa-zertifizierte Kletterinsel eingeworben werden.
In der ersten Hälfte des Jahres 2017 konnten wir endlich die Anlage aufbauen lassen - dank der Spenden hier auf Betterplace. Als nächstes werden nun schrittweise noch ein Sand-Spielbereich, Reck-Stangen, liegende Baumstämme als Sitz- und Balanciermöglichkeiten und vielleicht noch weitere von den ErzieherInnen erhoffte Elemente hinzukommen. - Im Namen der Kinder: Herzlichen Dank!

Hilf mit, das Projekt zu verbreiten