Schuhe für Afrika

Ein Hilfsprojekt von „Not-Opfer-Hilfe Bona Fide e.V.“ (K. Boeger) in Mombasa, Kenia

Neuigkeiten: Hier informiert Dich der Träger über den Stand der Dinge in diesem Projekt. So kannst Du beurteilen, wie mit den Spenden umgegangen wird.

K. Boeger (verantwortlich), verfasst vor 2 Monaten

K. Boeger

Schuhe sind ein Muß

Bona Fide e.V. sponsert den Schuhkauf für Menschen in Kenia, die dadurch eine Möglichkeit haben Arbeit zu erhalten. Doch egal wo man auch arbeiten möchte, Schuhe sind ein Muss.Limit 600x450 original raidt090


Limit 600x450 dsc00675



K. Boeger (verantwortlich), verfasst vor 2 Monaten

K. Boeger

Wir brauchen Ihre Hilfe !

Geld für Schuhe in Afrika

Bona Fide e.V. sponsert den Schuhkauf für Menschen in Kenia, die dadurch eine Möglichkeit haben Arbeit zu erhalten. Doch egal wo man auch arbeiten möchte, Schuhe sind ein Muß.

Limit 600x450 original schuh2

Limit 600x450 original raidt090



K. Boeger (verantwortlich), verfasst vor etwa einem Jahr

K. Boeger

Aktion : H E R R E N S C H U H E

Aktion : H E R R E N S C H U H E  

Ja, Sie haben richtig gelesen, Aktion Herrenschuhe.

Sie werden sich fragen, warum will eine Hilfsorganisation Geld für Schuhe?

Die Antwort darauf ist so leicht wie auch beschämend.

 

Es war bei einer unseren Hilfsaktionen in Afrika, wo wir unsere Hilfslieferungen nicht nur begleiten, sondern auch selbst bei der Verteilung dabei sind. Hierbei sind uns etliche einheimische Helfer ehrenamtlich behilflich.

Einer dieser Keniatischen Helfer war Kasimu Embali .

Kasimu Embali  lebt  mit seiner Familie in einem  kleinen Dorf  in der nähe von Mombasa .

Bei einem Besuch in seinem Dorf, dass er uns voller Stolz zeigte, fragten wir ihn auch  was er sich selbst am meisten wünschen würde. Er überlegte nicht  lange und antwortete : GESUNDHEIT und SCHUHE !

Wir stutzten und schauten uns an. Schuhe ? Ja Gesundheit und Schuhe sagte er.

 

Wenn ich gesund bin kann ich arbeiten.

Und nur wenn ich Schuhe habe bekomme ich auch Arbeit.

 

Erst jetzt schauten wir auf seine Füße und mußten beschämt feststellen, dass uns in der ganzen Zeit nicht aufgefallen war das er barfuß war.

In einem langen Gespräch,dass wir mit Kasimu Embali und dem Dorfältesten führten wurde uns eines klar:

Die Menschen in Kenia sind ein stolzes und fleißiges Volk . Viel Elend könnte vermieden werden, wenn die Männer Arbeit bekommen und für ihre Familien sorgen können . Denn Arbeitsplätze sind genügend da. Doch egal wo man auch arbeiten möchte, Schuhe sind ein Muß.

Für nur 15,- € können wir vor Ort Schuhe kaufen. Geben wir den Menschen in Kenia eine Chance Arbeit zu  bekommen und auch für sich selbst zu sorgen.



Platform Admins: