Deutschlands größte Spendenplattform

Bitte aktualisiere Deinen Browser

Wir wollen die Welt mit Dir zusammen besser machen. Dafür brauchen wir einen Browser, der aktuelle Internet-Technologien unterstützt. Leider ist Dein Browser veraltet und kann betterplace.org nur fehlerhaft darstellen.

So einfach geht das Update: Bitte besuche browsehappy.com und wähle einen der modernen Browser, die dort vorgestellt werden.

Viele Grüße aus Berlin, Dein betterplace.org-Team

Schulen für syrische Flüchtlingskinder

Iskenderun, Türkei

Schulen für syrische Flüchtlingskinder

Fill 100x100 samir 2

Jusur Brücken e.V. organisiert und finanziert demokratischen Schulunterricht für syrische Flüchtlingskinder. Er verhilft Flüchtlingskindern Zugang zur Bildung und ermöglicht Zukunftsperpektiven durch anerkannte Schulabschlüsse.

S. Matar von Jusur-Brücken e.V.Nachricht schreiben

2012 wurde Jusur-Brücken e.V. auf Initiative einer Lehrerin der Königin-Luise-Stiftung gemeinsam mit Deutschen und Syrern in Berlin gegründet. Ziel des Verein ist es demokratischen und kostenfreien Unterricht für syrische Flüchtlingskinder an der Grenze zu Syrien möglich zu machen. Innerhalb weniger Monate entstanden zwei spendenfinanzierte Zwergschulen mit 100 SchülerInnen im türkischen Grenzgebiet zu Syrien. Inzwischen ist aus zwei kleinen Schulen eine große mit 770 Schülern geworden. 

Vier Jahre nach Ausbruch von Gewalt und Terror in Syrien ist kein Ende der Auseinandersetzungen in Sicht. Eine Rückkehr der Familien und Kinder wird noch lange, vielleicht gar nicht, möglich sein. Die syrischen Kinder gelten als „verlorene Generation“ ohne Bildungschancen und Zukunftsperspektive. 

Mit unserer neuen Schule in Iskenderun versuchen wir dem zu begegnen. 
770 syrische Kinder und Jugendliche werden in den Klassenstufen 1 bis 9 seit November 2014 unterrichtet. Für die meisten Kinder ist es der erste Unterricht seit Jahren. Viele konnten erst mit einer Verzögerung von bis zu drei Jahren eingeschult werden. Die neue Schule mit 20 LehrerInnen bietet regulären Unterricht in den Basisfächern und vermittelt Fremdsprachenkenntnisse in Türkisch und Englisch. Am Ende der 9. Klasse kann nun auch ein offiziell anerkannter Schulabschluss erworben werden. Die ersten 14 Schüler und Schülerinnen werden ihre Abschlußprüfung bereits im Sommer ablegen. Neben dem grundsätzlichen Zugang zur Bildung für Flüchtlingskinder, ist damit ein weiterer Schritt hin auf eine bessere Zukunftsperspektive getan. Helfen Sie uns dabei das Erreichte zu erhalten und unsere Aktivitäten für die bereits als "lost generation" bezeichneten Kinder Syriens auszubauen. 

Neben der Finanzierung der Lehrer, der Renovierung und Ausstattung von Klassenräumen gibt es - über die bereits erfolgten Kurse hinaus - großen Bedarf bei der Fortbildung der Lehrer im Umgang mit traumatisierten Kindern. Auch sind für diese im Bereich Musik, Kunst und Sport weitergehende Angebote in Planung. Am Wochenende finden aktuell zusätzliche Sprachkurse vor allem in Türkisch und Arabisch für Schüler und auch für Eltern statt. Und nicht zuletzt: Wir wollen unsere Schüler nach dem Schulabschluss nicht alleine lassen. Jusur-Brücken e.V. will bei der Vermittlung von Arbeits- und Ausbildungsplätzen weiterhelfen und sich um eine Fortsetzung des Schulbesuchs evtl bis zum Abitur kümmern. Ob und wie schnell wir unsere Pläne umsetzen können, hängt wesentlich von unseren Spendern ab. Helfen Sie uns die Chancen für syrische Flüchtlingskinder zu verbessern! 

Hilf mit, das Projekt zu verbreiten