Deutschlands größte Spendenplattform

Bitte aktualisiere Deinen Browser

Wir wollen die Welt mit Dir zusammen besser machen. Dafür brauchen wir einen Browser, der aktuelle Internet-Technologien unterstützt. Leider ist Dein Browser veraltet und kann betterplace.org nur fehlerhaft darstellen.

So einfach geht das Update: Bitte besuche browsehappy.com und wähle einen der modernen Browser, die dort vorgestellt werden.

Viele Grüße aus Berlin, Dein betterplace.org-Team

Abifestival 2015 - umsonst & draußen-Festival in Lingen (Ems)

Fill 100x100 bp1489766353 hermeling lukas 5249ig

Das Abifestival in Lingen (Ems) ist ein ehrenamtlich organisiertes Festival mit bis zu 15.000 Besuchern für jung & alt. Umsonst & draußen ist hier vor allem das Stichwort!

Lukas H. von Abifestival seit 1981 e.V.Nachricht schreiben

KEYFACTS - für alle die kurze Infos mögen:

* Termin: 17./18. Juli 2015
* Tag der offenen Tür: 16. Juli 2015
* Abifestival in Lingen seit 1981
* Europaweit einzigartige Organisation: Abiturienten organisieren ein Musikfestival, ehrenamtlich für knapp 10.000 Besucher
* umsonst & draußen für die Besucher
* stetig wachsende Ausgaben

Hier die ausführliche Beschreibung:

Das Abifestival in Lingen (Ems) ist ein in seiner jetzigen Organisationsstruktur einzigartiges Musikfestival in ganz Deutschland, wenn nicht sogar in ganz Europa. Es wird durch die sich jährlich wechselnden Abiturjahrgänge organisiert und findet nun schon seit 34 Jahren statt. Hierzu wählt der jeweilige Jahrgang ein Komitee, welches sich aus verschiedenen Aufgabenbereichen, wie beispielsweise dem Sponsoring, der Technik, der Zusammenarbeit mit den Medien oder auch dem Thema Finanzen, zusammensetzt.

Aber vor allem die Form des "umsonst & draußen" ist ein prägendes Merkmal für das Abifestival und seine Besucher. Neben dem Abschied des „RhEINKULTFESTIVALS“ in Bonn, welches jahrelang als Aushängeschild der Stadt Bonn galt, und weiteren Festivals wie dem Festivalkult in Veltheim ist die "umsonst & draußen" - Festivallandschaft massiv zurückgegangen. Aber auch in der regionalen Festivallandschaft verzeichnet man diesen Rückgang etwa durch den Abschied des „Rüt’n’Rock-Festivals“ in Haren. Diese Abschiede lassen sich fast alle auf einen Punkt zurückführen: Durch die sich laufend erhöhenden Sicherheitsauflagen steigen auch die Aufwendungen, die durch die Festivalveranstalter zu tragen sind. Im Gegensatz dazu, ist ein Anstieg der Einnahmen, besonders im Bereich des Sponsorings und den Standlizenzen, leider nicht zu bemerken.

Gerade deshalb ist es besonders wichtig, dass ein Festival, welches ausschließlich ehrenamtlich und neben dem Abitur organisiert wird, durch Sponsoren, Freunde und Förderer unterstützt wird, um es am Leben zu erhalten.

Neben den besonderen organisatorischen Strukturen hat das Abifestival aber vor allem auch musikalische Highlights zu bieten. Mit Bands wie Cro, Casper, KIZ, Blumentopf und
den Sportfreunden Stiller spielt das Abifestival, welches jährlich von rund 15.000 Besuchern an zwei Tagen aufgesucht wird, in seiner Größe bei den beliebtesten Festivals oben mit.

Das Abifestival bietet neben den musikalischen Highlights aber auch gerade den regionalen Newcomern eine Möglichkeit, sich auf einer größeren Bühne zu etablieren. Aus diesem Grund werden beispielsweise Gewinner von regionalen Bandcontests mit einem Auftritt auf dem Abifestival prämiert. Aber auch anderweitige regionale Verpflichtungen stehen jedes Jahr aufs Neue unter den ausgewählten Bands. Als bekanntester Newcomer der letzten Jahre ist hierbei vor allem Razz aus Schöninghsdorf zu nennen.

Um einen kleinen interaktiven Eindruck zu bekommen, finden Sie unter folgendem Link den
Aftermovie zum Abifestival 2014: https://vimeo.com/110953034

Hilf mit, das Projekt zu verbreiten