Deutschlands größte Spendenplattform

Bitte aktualisiere Deinen Browser

Wir wollen die Welt mit Dir zusammen besser machen. Dafür brauchen wir einen Browser, der aktuelle Internet-Technologien unterstützt. Leider ist Dein Browser veraltet und kann betterplace.org nur fehlerhaft darstellen.

So einfach geht das Update: Bitte besuche browsehappy.com und wähle einen der modernen Browser, die dort vorgestellt werden.

Viele Grüße aus Berlin, Dein betterplace.org-Team

Gemeinsam Toleranz lernen: Ein jüdisch-arabisches Projekt

Fill 100x100 img 3729

GEMEINSAM TOLERANZ LERNEN TROTZ NAHOST-KONFLIKT: EIN JÜDISCH-ARABISCHES PROJEKT FÜR ZUKÜNFTIGE FÜHRUNGSKRÄFTE AN DER UNIVERSITÄT HAIFA IN ISRAEL. STIPENDIUMPROGRAMM FÜR STUDENTEN SUCHT SPENDER UNTERSTÜTZT VOM DEUTSCHEN FÖRDERERKREIS.

N. Teuber von Deutscher Fördererkreis der Universität Haifa e.V.Nachricht schreiben

GEMEINSAM TOLERANZ LERNEN: EIN JÜDISCH-ARABISCHES PROJEKT FÜR ISRAELISCHE FÜHRUNGSKRÄFTE VON MORGEN

WORUM ES GEHT
In Israel leben Juden und Araber einen getrennten Alltag, der geprägt ist durch die Spannungen des Nahost-Konflikts. Die Universität ist für viele der erste Ort, mit den jeweils „anderen“ in Berührung zu kommen. Hier setzt das Jewish-Arab Community Leadership Program gezielt an: Jährlich werden rd. 40 Studenten (20 arabische und 20 jüdische) für dieses Stipendiumprogramm ausgewählt. Gemeinsam nehmen Sie an Trainingskursen teil. Gemeinsam leisten sie ehrenamtliche Arbeit in örtlichen Gemeindezentren. Sie lernen einander kennen, bauen Vorurteile ab, Freundschaften entstehen. Diese toleranten, jungen Menschen werden als künftige Elite die Zukunft ihres Landes maßgeblich mitbestimmen. Der Frieden in Israel und in der Region kann nur gedeihen, wenn auf jüdischer und arabischer Seite verantwortungsbewusste Führungspersonen handeln. Hierfür leistet das Programm „Community Leadership“ einen wichtigen Beitrag.
DAS PROGRAMM
Wir vergeben an vielversprechende arabische und jüdische Studenten Förderstipendien, damit sie neben ihrem Studium Führungsbefähigung erwerben und in ihren Gemeinden
Verantwortung übernehmen. Dem Einsatz in lokalen Bildungs- und Sozialeinrichtungen geben wir dabei besonderes Gewicht. Die Stipendiaten leisten mindestens 5 Stunden Sozialarbeit wöchentlich und nehmen zudem an Weiterbildungskursen teil, um dort kontinuierlich ihre Erfahrungen auszutauschen und sich vertieft mit den drängenden konkreten Fragen der Koexistenz zwischen jüdischer und arabischer Bevölkerung auseinander zu setzen. Bereits seit 2006 verläuft das Programm außerordentlich erfolgreich. Den aktuellen Programmbericht senden wir Ihnen gerne zu.
UNSERE ZIELGRUPPE
Das Angebot richtet sich an Studierende, die das notwendige Potenzial zur
akademischen Leistung und gesellschaftlichem Engagement haben. Über einen Ausschuss unter der Leitung des Dekans für Studenten und des Direktors des renommierten Jewish–Arab Centers wählt die Universität die geeigneten Kandidaten aus. Die Teilnehmer erhalten für die Dauer von drei Jahren ein jährliches Stipendium von 1.500 €. WIR GEBEN 100% IHRER SPENDE AN DIE STUDIERENDEN WEITER.
WIE SIE HELFEN KÖNNEN
Der Bedarf ist sehr groß und das Programm äußerst beliebt. Wir möchten deshalb das Programm „Community Leadership“ in den nächsten Jahren weiter ausbauen. Ein Stipendium für einen Studenten beträgt 1.500 € pro Jahr. Jeder Beitrag hilft. Bitte tragen Sie dazu bei, eine wichtige Initiative mit Modellcharakter für die ganze Region nachhaltig zu verankern! Herzlichen Dank!

Hilf mit, das Projekt zu verbreiten

Dieses Projekt wird auch unterstützt über

Client banner 620x140