Deutschlands größte Spendenplattform

Bitte aktualisiere Deinen Browser

Wir wollen die Welt mit Dir zusammen besser machen. Dafür brauchen wir einen Browser, der aktuelle Internet-Technologien unterstützt. Leider ist Dein Browser veraltet und kann betterplace.org nur fehlerhaft darstellen.

So einfach geht das Update: Bitte besuche browsehappy.com und wähle einen der modernen Browser, die dort vorgestellt werden.

Viele Grüße aus Berlin, Dein betterplace.org-Team

Wasserreservoir für Dorfbrunnen im Solardorf Arso Amba, Äthiopien

Fill 100x100 default

Die Stiftung Solarenergie benötigt für die solare Pumpe für die Wasserversorgung des Solardorfs Arso Amba, Äthiopien, noch Spenden für den Ausbau des Reservoirs

E. Forstmeier von Stiftung SolarenergieNachricht schreiben

Arso Amba (Äthiopien), das vierte Solardorf der Stiftung Solarenergie, leidet unter mangelder Wasserversorung. Die Bewohner, vor allem Frauen und Kinder, müssen täglich den beschwerlichen und gefährlichen Weg zur nächstgelegenen Quelle auf sich nehmen (Entfernung einfach 2 Km/ Höhenunterschied 140 Meter) um Wasser für den eigenen Bedarf und die Bewässerung der Felder zu holen.

Eine zentrale Wasserversorgung verbessert die Lebensqualität und Situation für das gesamte Dorf. Daher möchten wir - auf Wunsch der Dorfbewohner- eine solarbetriebe Wasserpumpe installieren. So kann Wasser durch eine solarbetriebene Pumpe von der Quelle durch ein Rohrleitungssystem hinab in das Dorf gepumpt werden. Eine optimale Lösung für eine zuverlässige und nachhaltige Wasserversorgung!

Arso Amba ist das vierte Solardorf, das wir mit Solarenergie versorgen. Die meisten Haushalte dort, die Dorfschule, die Gesundheitsstation sind schon mit solarem Licht und Strom ausgestattet- eine zentrale Wasserversorgung fehlt allerdings.

Obwohl wir schon einen Großteil der Kosten finanziert haben, fehlen uns noch 8000 € für den Ausbau des Wasserreservoirs. Dieses Reservoir ist für die solare Wasserpumpe, die senkrecht installiert werden muss, zu niedrig und muss erhöht werden. Die Arbeiten werden zum Teil von der Dorfbevölkerung übernommen, denn ein Engagement der Bevölkerung ist essentiell für eine nachhaltige Umsetzung unserer Pläne. Dennoch benötigen wir für Material, Bohrarbeiten und professionelle Maurerarbeit noch 8000 €.

Die Pumpe und das weitere Zubehör ist bereits finanziert, die Installationsarbeiten und die den Bau des Leistungssystems übernimmt ebenfalls die Dorfbevölkerung.

Doch ehe wir beginnen können, muss das Reservoir erhöht werden. Sowie das Reservoir ausgebaut ist, können wir die Pumpe installieren!

Daher bitten wir um Ihre bzw. Eure Mithilfe! Die gesamte Dorfgemeinschaft von Arso Amba -4500 Menschen - profitiert davon.

Wir freuen uns sehr über Ihre / Deine Unterstützung!

Die Stiftung Solarenergie engagiert sich seit 2004 durch die Bereitstellung von Solarenergie für Entwicklung und Armutslinderung in ländlichen Regionen von Entwicklungsländern, v. a. in Äthiopien, Kenia und auf den Philippinen. Solarenergie stellt eine deutliche Verbesserung der sozialen und wirtschaftlichen Situation dar. Geringere Energiekosten, Einkommenssteigerungen, höheren Schul- und Ausbildungschancen, bessere Gesundheitsbedingungen, mehr Sicherheit- dies sind nur einige der Vorteile. So möchten wir eine zuverlässige und dauerhafte Versorgung der Menschen dort erreichen. Es geht nicht um einmalige Hilfsmaßnahmen! Für eine nachhaltige wirtschaftliche und gesellschaftliche Entwicklung ist ein dauerhafter Zugang zu Energie in ländlichen Regionen der Schlüssel.

Näheres zur Stiftung Solarenergie: www.stiftung-solarenergie.de
oder auf Facebook: https://www.facebook.com/pages/StS-International-Network-for-Rural-Development/220233974661138?ref=tn


Hilf mit, das Projekt zu verbreiten