Deutschlands größte Spendenplattform

Bitte aktualisiere deinen Browser

Wir wollen die Welt mit dir zusammen besser machen. Dafür brauchen wir einen Browser, der aktuelle Internet-Technologien unterstützt. Leider ist dein Browser veraltet und kann betterplace.org nur fehlerhaft darstellen.

So einfach geht das Update: Bitte besuche browsehappy.com und wähle einen der modernen Browser, die dort vorgestellt werden.

Viele Grüße aus Berlin, dein betterplace.org-Team

CARE-Pakete für Sambia: Hilfe für AIDS-Kranke

Wer in Sambia zur Welt kommt, hat es schwer: Jeder dritte Bewohner lebt von weniger als zwei US-Dollar am Tag, Infektionserkrankungen und Gewalt gegen Frauen sind weit verbreitet, schlechte klimatische Bedingungen führen zu kargen Ernten und Hunger.

A. Jansen von CARE Deutschland e.V.Nachricht schreiben

Wer in Sambia zur Welt kommt, hat es schwer: Jeder dritte Bewohner lebt von weniger als zwei US-Dollar am Tag, Infektionserkrankungen und Gewalt gegen Frauen sind weit verbreitet, und der Großteil der Menschen lebt auf dem Land vom Ackerbau, doch schlechte klimatische Bedingungen führen zu kargen Ernten und Hunger.

Zudem ist HIV/AIDS in den ländlichen Gebieten Sambias weit verbreitet. Besonders Mädchen aus betroffenen Familien müssen oft die Schule abbrechen, um kranke Eltern zu pflegen oder sich um ihre Geschwister zu kümmern. Gemeinsam mit der Partnerorganisation ROCS und den Eltern-Komitees der Gemeindeschulen unterstützte CARE betroffene Familien, holte Mädchen zurück in die Schule und leistete hier HIV/AIDS-Aufklärung und psychosoziale Beratung.

CARE hilft außerdem beim Anlegen von Gemüsegärten, unterstützt mit Saatgut und neuen Bewässerungsmethoden und bildet Gesundheits- und Ernährungsberater aus. Zudem setzen wir sehr erfolgreich das Konzept der „Kleinspargruppen“ in Sambia ein: Durch gemeinsames Sparen in der Gruppe schaffen sich die Mitglieder von Spargruppen ein eigenes Grundkapital. Sie erhalten unternehmerisches Wissen und können Kleinbetriebe eröffnen – und damit ein dauerhaftes eigenes Einkommen für ihre Familien.

Hilfe zur Selbsthilfe ist der Schlüssel – Dabei ist unsere Hilfe vor Ort auf Eure Spenden angewiesen. Vielen Dank für Deine Unterstützung!