Deutschlands größte Spendenplattform

Bitte aktualisiere Deinen Browser

Wir wollen die Welt mit Dir zusammen besser machen. Dafür brauchen wir einen Browser, der aktuelle Internet-Technologien unterstützt. Leider ist Dein Browser veraltet und kann betterplace.org nur fehlerhaft darstellen.

So einfach geht das Update: Bitte besuche browsehappy.com und wähle einen der modernen Browser, die dort vorgestellt werden.

Viele Grüße aus Berlin, Dein betterplace.org-Team

Gegen Neonazis - Lesestoff für Schüler

Fill 100x100 default

Jugendroman "Meinst Du das wirklich ernst" als kostenlose Schullektüre

U. Graß von Verein zur Förderung von ZivilcourageNachricht schreiben

Das Tostedter Forum für Zivilcourage ist eine Bürgerinitiative, die sich seit sechzehn Jahren in Tostedt, am nordwestlichen Rand der Lüneburger Heide gelegen, für Demokratie und Toleranz einsetzt. Insbesondere war es unser Ziel, dem Einfluss einer ortsansässigen rechtsextremen Kameradschaft auf Jugendliche entgegenzuwirken. Für unser langjähriges Engagement wurde unsere Initiative im November 2014 mit dem Preis für Zivilcourage, gegen Rassismus, Antisemitismus und Rassismus ausgezeichnet, verliehen vom Förderkreis „Denkmal für die ermordeten Juden Europas“. Wir unterstützen den Jugendroman der Tostedter Autorin Christina Erdmann mit dem Titel „Meinst Du das wirklich ernst?“, weil er sich auf eine neue Art mit rechtsextremer Ideologie und ihren Gefahren auseinandersetzt:Erzählt wird die Geschichte zweier Freundinnen: Anna Lena und Nishelle besuchen gemeinsam die zehnte Klasse der Realschule in einer kleinen Stadt. Die 16-jährige Anna Lena verliebt sich in den 18-jährigen Gymnasiasten Benni, der Mitglied einer rechtsextremen Gruppe der Wölfe ist – und verstrickt sich nach und nach immer stärker in das neonazistische Gedankengut.Unfassbar für Nishelle, deren Vater Ghanaer ist. Die zunehmende Aktivität der Wölfe und die Wandlung ihrer Freundin lassen Nishelle handeln. Am Ende findet ein Umdenken statt – bei allen Protagonisten.Wir möchten Schulen in Hamburg und im Landkreis Harburg dafür gewinnen, das Jugendbuch als Schullektüre einzuführen. Interessierten Schulen soll das Buch im Klassenersatz kostenlos zur Verfügung gestellt werden. Die Lektüre des Buches soll darüber aufklären, wie Jugendliche in den Sog rechter Ideologien geraten können, und gleichzeitig deutlich machen, welche zwischenmenschlichen Konflikte durch Rassismus und Hass ausgelöst werden können - und das sehr lebensnah, in der Sprache von Jugendlichen und ohne erhobenen Zeigefinger. Die Lektüre dieses Jugendromans soll Schülerinnen und Schüler der Klassenstufen 9 und 10 gegenüber antidemokratischen Tendenzen in ihrer unmittelbaren Umwelt sensibilisieren.Für die Bereitstellung der Bücher brauchen wir Eure Spende – damit anderen Orten und ihren Jugendlichen ein langer Weg wie in Tostedt heraus aus der rechten Ecke erspart bleibt.

Hilf mit, das Projekt zu verbreiten

Dieses Projekt wird auch unterstützt über

Client banner 620x140