Deutschlands größte Spendenplattform

Bitte aktualisiere deinen Browser

Wir wollen die Welt mit dir zusammen besser machen. Dafür brauchen wir einen Browser, der aktuelle Internet-Technologien unterstützt. Leider ist dein Browser veraltet und kann betterplace.org nur fehlerhaft darstellen.

So einfach geht das Update: Bitte besuche browsehappy.com und wähle einen der modernen Browser, die dort vorgestellt werden.

Viele Grüße aus Berlin, dein betterplace.org-Team

1 / 2

Beendet Spende für die neue Fahrzeug- und Gerätehalle des DRK Eckernförde

Spende für die neue Fahrzeughalle und Gerätehaus des DRK Eckernförde

M. Behrendt von Deutsches Rotes Kreuz Ortsverein Eckernförde e.VNachricht schreiben

Da wir bisher unsere Katastrophenschutzfahrzeuge in der Preußer-Kaserne auf dem Gelände der Militärischen Dienststellen in der Flensburger Straße untergebracht hatten und die Bundeswehr den Vertrag wegen Eigenbedarfs kündigten, mussten wir die Örtlichkeiten räumen.

Nun haben wir ein 1600 Quadratmeter großes Teilgrundstück gefunden, dort soll eine 200 Quadratmeter große Fahrzeughalle entstehen, die die den vier Fahrzeugen des DRK (zwei Krankentransportwagen und ein Lkw) und zwei Anhängern (Betreuungs- und Feldküchenanhänger) Platz bietet. Der Fahrzeughalle werden voraussichtlich vier Container angeschlossen, die insgesamt rund 50 Quadratmeter messen und als Zwischenlager für Altkleider und der Auslagerung von Kleidern aus der Kleiderkammer dienen sollen, sowie einer Sanitäranlage bieten sollen.

Die geschätzten Baukosten liegen laut Berechnungen des Architektenbüros bei 200 000 Euro: 70 000 Euro sollen davon aus Eigenmitteln, 30 000 Euro aus Spenden und Zuschüssen und 100 000 Euro aus einem Darlehen finanziert werden. Um den Darlehensanteil möglichst gering zu halten, hoffen Wir auf großzügige Spenden und Zuschüsse. Auch ob es letztendlich vier oder sechs Container und diese neu oder gebraucht sein werden, hänge von den eingenommen Spenden und Zuschüssen ab.

Darum würden wir uns sehr über eine Spende freuen, damit wir nicht mit unserem Material auf der Straße stehen und Ihnen weiterhin helfen können.